Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Lear Corporation
aus Ginsheim-Gustavsburg
Download Unternehmensprofil

> 4890 Mitarbeiter

> Umsatz: 2.310 Mio. Euro (2019)

> 1917 Gründung

> Konzern Eigentümer

Lear Corporation GmbH

Vor der Schanz 1-5

65462 Ginsheim-Gustavsburg

Kreis: Groß-Gerau

Region:

Bundesland: Hessen

Werk Wismar

23968 Wismar

03841-640-0


Werk Bremen

28307 Bremen

0421-457-8000


Werk Rietberg

33397 Rietberg

05244-48-0


Werk Wolfsburg

38440 Wolfsburg

05361-29875


Werk Remscheid

42899 Remscheid

02191-46430-0


Werk Bersenbrück

49593 Bersenbrück

05439-61-0


Werk Quakenbrueck

49610 Quakenbrück

05431-181-0


Werk Besigheim

74354 Besigheim

07143-85-5500


Werk München

80807 München

089-35003960


Werk Allershausen-Leonhardsbuch

85391 Allershausen

08166-999-0


Werk Wackersdorf

92442 Wackersdorf

09431-735-0


Werk Kronach

96317 Kronach

09261-500-180


Werk Eisenach

99817 Eisenach

03691-2901-0

Telefon: 06134-586-0

Fax: 06134-586-100

Web: www.lear.com

Gesellschafter

Lear Corporation (USA)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Lear Corp.
WKN: 890485 (LE6)
ISIN: US5218651058

Handelsregister

Amtsgericht Darmstadt HRB 53602
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 10.898.200 Euro
Rechtsform:

UIN:

Kontakte

Geschäftsführer
Michael Wolff
Ian Hickman
Lear ist ein global tätiges Unternehmen, das zu den größten Automobilzulieferern zählt. Seinen Fokus hat es auf Sitzsysteme und Autoelektronik gelegt.

Dementsprechend ist die Produktpalette auch diesen beiden Geschäftsfeldern zugeordnet:

Sitzsysteme
  • Grundkonstruktion
  • Einstellvorrichtung
  • Mechanische Systeme
  • Schaumstoff zur Polsterung
  • Leder
  • Andere Bezugsstoffe
  • Kopfstützen und
  • Zubehör


Elektrische Power Management Systeme
  • High Power
  • Elektrische Distributionssysteme
  • Terminals und Verbindungen
  • Junction Boxes
  • Wireless Technology
  • Body Electronics
  • Licht
  • Audio

Weltweit verfügt das in Southfield bei Detroit ansässige Unternehmen über gut 200 Niederlassungen und Produktionsstätten in rund 35 Ländern. Es liefert seine Erzeugnisse an fast alle großen Autobauer. In Bayern arbeitet das Unternehmen beispielsweise sehr viel für BMW.

Die deutsche Haupteinkaufsvertretung sitzt im oberbayerischen Allershausen. Dazu kommen Geschäftsstellen und Werke in Bersenbrück, Besigheim, Böblingen, Bremen, Eisenach, Garching bei München, Ginsheim, Kronach, Quakenbrück, Remscheid, Rietberg, Saarlouis, Wackersdorf, Wismar und Wolfsburg.

Das Unternehmen wurde 1917 als American Metal Products in Detroit in den USA gegründet. Schwerpunkt der Produktion sind Bauteile für die Auto- und Luftfahrtindustrie. Allerdings hat das Unternehmen nichts mit dem Lear Jet zu tun, der von der gleichnamigen Firma aus Kansas gebaut wurde, die inzwischen aber in Bombardier aufgegangen ist.

Lear ging 1994 an die Börse und wird seitdem im New York Stock Exchange gehandelt. In dieser Zeit akquirierte das Unternehmen, das zu den 500 größten US-Konzernen gehört, achtzehn große andere Firmen. Allerdings geriet es im Zuge der Krise in der Autoindustrie so weit in Schieflage, dass es im Juli 2009 Gläubigerschutz durch Chapter 11 in Anspruch nehmen musste. Die ausländischen Töchter betraf das jedoch nicht. (sc)


Suche Jobs von Lear Corporation
aus Ginsheim-Gustavsburg

Chronik

1917 Unternehmensgründung
1995 Eröffnung Werk Wackersdorf
1996 Börsengang und Umbenennung in Lear Corporation
2009 Insolvenz in den USA (Chapter 11)
2009 Beendigung der Insolvenz

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Autozulieferer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.210.201.170 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog