Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

L'Oréal
Parfumindustrie aus Düsseldorf
Download Unternehmensprofil

> 2000 Mitarbeiter

> Umsatz: 1.396 Mio. Euro (2017)

> 1908 Gründung

> Konzern Eigentümer

L'Oréal Deutschland GmbH

Georg-Glock-Str. 18

40474 Düsseldorf

Kreis: Düsseldorf

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Logistikzentrum Luxusprodukte

41564 Kaarst

02131-6611-300


Logistikzentrum Consumer Products

76139 Karlsruhe

0721-9627-01


Logistikzentrum Professionelle Produkte

76229 Karlsruhe

0721-9627-04


Werk Karlsruhe

76229 Karlsruhe

0721-9727-0

Telefon: 0211-4378-01

Fax: 0211-4378-266

Web: www.loreal.de

Gesellschafter

Loreal=Bettencourt, Nestle u.a. (fr/ch)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: L'Oréal S.A.
WKN: 853888 (LOR)
ISIN: FR0000120321

Handelsregister

Amtsgericht Mannheim HRB 100381
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 12.646.620 Euro
Rechtsform:

UIN: DE143596111

Kontakte

Geschäftsführer
Fabrice Megarbane
Suzan Schlag
Rolf Sigmund
Laurence Pardieu-Duthil
Pierre Haller
Yannick Chalmé
Georg Held
Vianney Marie Hugues Derville
L'Oréal ist einer der weltweit führenden Kosmetikanbieter.

L'Oréal verfügt über 23 internationale Marken die auf vier Divisionen aufgeteilt sind. Verkauft werden diese über Parfümerien, Drogerien, Friseursalons, Apotheken und den Versandhandel. Die vier Divisionen sind:
  • Consumer Products
  • Professionelle Produkte
  • Luxusprodukte und
  • Apothekenkosmetik

Die vier Marken, die den ersten Bereich abdecken, sind L'Oréal Paris, Maybelline, Garnier und Le Club des Créateurs. Professionelle Produkte werden unter L'Oréal Professionnel, Matrix, Kérastase, Shu Uemura und Redken vertrieben.

Das Segment der Luxusprodukte wird durch die Marken Lancôme, Helena Rubinstein, Diesel, Biotherm, Giorgio Armani, Ralph Lauren, Cacharel, Kiehl's sowie Viktor & Rolf bedient. Im vierten Bereich, der Apothekenkosmetik, ist L'Oréal mit Vichy, La Roche Posay, Skinceuticals, Sanoflore und Inneov vertreten.

Seinen Firmensitz hat das internationale Unternehmen in Clichy in Frankreich. Es betreibt weltweit achtzehn Forschungs- und dreizehn Testzentren. Rund ein Drittel des Forschungsetats fließt in die Grundlagenforschung. Es werden rund hundert Kooperationen mit wissenschaftlichen und akademischen Einrichtungen gepflegt. Die L'Oréal-Produkte werden in etwa 130 Ländern auf allen Kontinenten verkauft.

Deutschland ist nach den USA, Frankreich und Großbritannien gemessen am Absatz der viertgrößte Markt. Die deutsche Zentrale mit Marketing, Vertrieb und Controlling sitzt in Düsseldorf. Weitere Standorte sind Kaarst, Bruchsal und Karlsruhe. Dort steht auch das einzige deutsche Werk, zugleich die größte Produktionsstätte des Unternehmens außerhalb von Frankreich. Gefertigt werden dort vor allem Haar- und Hautpflegeprodukte der Marken L'Oréal Paris, Garnier und Maybelline.

Neben den oben genannten Marken ist das Unternehmen seit 2005 im Besitz einer sehr bekannten Tochtergesellschaft, der britischen Firma Body Shop, die mit Naturkosmetika handelt. Zudem wird seit 2002 zusammen mit Nestlé ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Laboratoires innéov unterhalten, das sich auf kosmetische Nahrungsergänzungsmittel konzentriert.

Anfang des letzten Jahrhunderts stellte Eugène Schueller in kleinerer Mange Haarfärbetinkturen her, woraus dann 1909 seine Firma entstand. Die erweiterte bald schon ihr Produktportfolio auf viele Arten von Schönheitsartikeln und schwingt sich zum Weltmarktführer auf. Ab Mitte der 1990er begann eine Phase mit massiven Zukäufen, unter anderem Jade, Maybelline, Sanoflore und eben Body Shop.

In Deutschland ist L'Oréal seit 1930 vertreten. Zunächst befand sich der Firmensitz in Berlin, wurde aber nach Kriegsende 1945 nach Karlsruhe verlagert. Seit 1989 hat das Unternehmen nach häufigen Querelen mit Tierschützern die Tierversuche für Fertigprodukte eingestellt. Stattdessen wird dafür das selbst entwickelte Hautmodell Episkin genutzt.

Den größten Anteil an Unternehmensaktien besitzt mit 27,5 Prozent die Tochter des Firmengründers Liliane Bettencourt, die nach dem Tod ihres Vaters 1957 dessen Vermögen erbte. Zweiter großer Gesellschafter ist der Nestlé-Konzern mit 26,4 Prozent der Anteile. Die übrigen gut 46 Prozent sind im Streubesitz und werden auf dem freien Aktienmarkt gehandelt. (sc)

Wesentliche Mitbewerber von L'Oréal
Parfumindustrie aus Düsseldorf
sind Henkel, Procter & Gamble (P&G).


Suche Jobs von L'Oréal
Parfumindustrie aus Düsseldorf

Chronik

1930 Markteintritt in Deutschland
2013 Kartellamtsstrafe wegen verbotener Preisabsprachen

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Parfumindustrie

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Loreal=Bettencourt, Nestle u.a.)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.204.229.70 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog