Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf Kliniken aus Papenburg

Kirche

Eigentümer

1898

Gründung

441

Mitarbeiter

Das Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung und gleichzeitig Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover.

Die medizinischen Leistungen verteilen sich auf zwei Betriebsstätten. Insgesamt bietet das Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf sechs Hauptabteilungen und zwei Belegabteilungen. Zu den Abteilungen zählen unter anderem die Medizinische Klinik I und II, die sich jeweils auf Gastroenterologie und Kardiologie spezialisiert haben.

Darüber hinaus verfügt das Krankenhaus über eine Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie, eine Kinder- und Jugendpsychiatrie, eine Gynäkologie und Geburtshilfe sowie eine Pädiatrie. Auch bietet die Einrichtung eine Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin sowie eine Urologie und Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde.

Zusätzlich zum Pflegepersonal sind im Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf die sogenannten Grünen Damen aktiv, sie sich um das Wohl der Patienten bemühen.
Vordringliches Ziel ist die persönliche Betreuung der Patienten, damit sich diese in der für sie ungewohnten Umgebung des Krankenhauses besser zurechtfinden.

Die geschichtlichen Ursprünge erstrecken sich bis in Jahr 1898. Hier wurde die Einrichtung eröffnet. In dem zweigeschossigen Bau boten drei Säle Platz für 45 Kranke. Zudem existierten bereits ein Operationszimmer, ein Sprech- und ein Ärztezimmer, ein Isolierraum sowie einige Badezimmer. Im Gründungsjahr 1898 wurden in den letzten fünf Monaten des Jahres 125 Kranke behandelt. Die Kranken blieben in den Anfangsjahren durchschnittlich etwa 30 Tage im Krankenhaus.

Da die Kapazität des Krankenhauses schon bald nicht mehr ausreichte, wurde 1913 ein Erweiterungsbau mit acht kleineren Krankenzimmern für Schwerkranke errichtet.
Während des Ersten Weltkriegs diente die Einrichtung als Lazarett. Die bis Ende 1923 schnell fortschreitende Geldentwertung führte fast zum wirtschaftlichen Ruin des Krankenhauses.

Auch das Marienhospital bekam die Auswirkungen der nationalsozialistischen Machtergreifung im Jahre 1933 zu spüren. So wurden in dem Jahr die ersten Kranken aus dem Konzentrationslager Esterwegen aufgenommen. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges endete rasch der Ärztemangel. Mehr und mehr Fachärzte aus den unterschiedlichsten Fachgebieten kamen in das Krankenhaus und boten ihr Wissen an.

Mitte der 60er Jahre konnte die Umwandlung des Marienhospitals von einem Belegkrankenhaus in ein leistungsfähiges Schwerpunktkrankenhaus vollzogen werden. 1995 wurde das Krankenhaus in eine GmbH umgebildet. Zudem kam es zur Fusion des Marienhospitals Papenburg und der Orthopädischen Klinik St. Marienstift in Aschendorf zur Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf GmbH. Die Stiftung Marienhospital ist Gesellschafter der GmbH.

Beheimatet ist die Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf GmbH im niedersächsischen Papenburg. Die Stadt befindet sich unweit der niederländischen Grenze. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Katholische Kirche)

Adelholzener Alpenquellen in 83313 Siegsdorf () Rotstern in 99097 Erfurt () Liga Bank in 93055 Regensburg () Caritas Werkstätten Köln in 50827 Köln () Sozialwerk St. Georg Werkstätten in 45881 Gelsenkirchen () Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein in 47443 Moers () Schlosswerkstätten Paderborn in 33098 Paderborn () Schwabenverlag in 73760 Ostfildern () Missionsärztliche Klinik in Würzburg in 97074 Würzburg () Pax-Bank in 50670 Köln () Josefs-Gesellschaft in 50679 Köln () DKM Darlehnskasse Münster in 48143 Münster () Bank im Bistum Essen in 45127 Essen () Bank für Kirche und Caritas in 33098 Paderborn () Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand in 21107 Hamburg () Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift in 22149 Hamburg () Kolpingwerk in 50667 Köln () St. Elisabeth Krankenhaus Leipzig in 04277 Leipzig () Caritas-Krankenhaus St. Josef in 93053 Regensburg () Pius Hospital Oldenburg in 26121 Oldenburg (Oldenburg) () Bernward Krankenhaus in 31134 Hildesheim () Kath. Hospitalvereinigung Ostwestfalen in 33615 Bielefeld () Kath. Hospitalvereinigung Weser-Egge in 37671 Höxter () Sankt Elisabeth Hospital in 33332 Gütersloh () Eichsfeld Klinikum in 37355 Kleinbartloff () VKKD Kliniken in 40472 Düsseldorf () St. Marien-Krankenhaus Ratingen in 40878 Ratingen () St.-Johannes Hospital Dortmund in 44137 Dortmund () Kath. Krankenhäuser St. Lukas in 44575 Castrop-Rauxel () Katholisches Klinikum Lünen/Werne in 44534 Lünen () Uniklinikum Marien Hospital Herne in 44625 Herne () St. Elisabeth Gruppe in 44649 Herne () Kath. Kliniken Ruhrhalbinsel in 45257 Essen () Katholische Kliniken Essen-Nord-West in 45329 Essen () Prosper-Hospital in 45659 Recklinghausen () St. Vincenz-Krankenhaus Datteln in 45711 Datteln () KKRN Marien-Hospital in 45768 Marl () Marienhospital Gelsenkirchen in 45886 Gelsenkirchen () KKEL - Kath. Kliniken Emscher-Lippe in 45899 Gelsenkirchen () Klinikverbund Westmünsterland in 48683 Ahaus () Marien-Hospital Wesel in 46483 Wesel () St. Josef Krankenhaus Moers in 47441 Moers () Kath. Kliniken im Kreis Kleve in 47533 Kleve () CTT Cusanus Trier in 54290 Trier () Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup in 48165 Münster () Christophorus-Kliniken in 48653 Coesfeld () St. Josef-Stift Sendenhorst in 48324 Sendenhorst () Marienhospital Münsterland in 48565 Steinfurt () St. Antonius-Hospital Gronau in 48599 Gronau () Niels-Stensen-Kliniken in 49124 Georgsmarienhütte ()

Adresse

Marienkrankenhaus
Papenburg-Aschendorf GmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon: 04961-93-0
Fax: 04961-93-1111
Web: www.marien-hospital-papenburg.de

Matthias Bitter (43)
Ansgar Veer (53)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 441 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1898

Handelsregister:
Amtsgericht Osnabrück HRB 121331

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.040.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Emsland
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Katholische Kirche (de)
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Marienkrankenhaus
Papenburg-Aschendorf GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro