Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Medion Computerhersteller aus Essen

Kommunal

Eigentümer

1983

Gründung

466

Mitarbeiter

Medion ist ein Hersteller von Produkten aus den Bereichen Unterhaltungselektronik und Informationstechnologie.

Zum breit aufgestellten Angebotsspektrum gehören zahlreiche Produkte rund um den PC vom Bildschirm, Drucker und Scanner über Personal Computer selbst und Notebooks bis zur für den Betrieb benötigten Software. Die stehen im Mittelpunkt der Tätigkeiten bei Medion. Dazu kommen LCD- und LED-Fernseher, DVD-Spieler und -Recorder sowie MP3-Player.

Auch in der Kommunikationstechnik ist Medion aktiv und baut Telefone, Anrufbeantworter, Faxgeräte, SAT-Systeme und Decoder. Außerdem bietet das Unternehmen auch einen eigenen Mobilfunktarif in Zusammenarbeit mit E-Plus an, der unter dem Namen Aldi Talk als Discount-Prepaid-Tarif in den Filialen von Aldi verkauft wird.

Flankiert wird das Produktionsprogramm von komplementären Dienstleistungen aus den Segmenten Telekommunikation, Downloads von Software, Onlinedienste Fotoservice und After-Sales-Service. Medion ist zwar auch die Hauptmarke des Unternehmens. Es werden aber auch Produkte unter den Namen Cybercom, Life, Lifetec, Micromaxx, Microstar und Tevion hergestellt.

Medion arbeitet mit vielen großen Handelsketten wie Aldi, Tchibo, Karstadt, Marktkauf und Media Markt eng zusammen und agiert dabei nach dem Build-to-Order-Prinzip. Das heißt, die Geräte werden gemeinsam mit dem Kunden konzipiert und dann gefertigt, wobei Medion die gesamte Wertschöpfungskette von der Idee bis zur Betreuung nach dem Kauf übernimmt.

Allerdings werden nicht alle Schritte durch eigene Kapazitäten abgedeckt, sondern durch die Einbeziehung internationaler Partner. Medion kauft dabei zum Beispiel einzelne Teile für die Zusammensetzung eines elektronischen Gerätes zu, was die Flexibilität und die Schnelligkeit erhöht. Anschließend werden mit den Handelspartnern wie Aldi oder Tchibo dann meist sehr aufwendige und durch hohe Absatzzahlen geprägte Marketing- und Verkaufsaktionen ausgeführt.

Seinen Stammsitz hat das Unternehmen in Essen. Weitere deutsche Niederlassungen gibt es in Mülheim an der Ruhr, Plochingen in Baden-Württemberg und Oberursel im Taunus. Internationale Präsenz zeigt Medion durch Fertigungs-, Vertriebs- und Serviceeinheiten, entweder eigene oder die von Kooperationspartnern, in mehr als zwanzig europäischen Ländern sowie in den Vereinigten Staaten, Kanada, Singapur und Australien.

Gegründet wurde das Unternehmen 1983 unter dem Namen Brachmann und Linnemann. Zwei Jahre später setzte man vor den Namen noch die Bezeichnung Medion. 1998 ging das Unternehmen an die Börse. Die Nutzer der Computer-Bild zeichneten es 2009 als Hardware-Hersteller des Jahres aus. Seit Mitte 2011 ist Medion mehrheitlich im Besitz des chinesischen Elektronikkonzerns Lenovo. (sc)

Chronik

2011 Übernahme durch Lenovo

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Lenovo)

News zu Medion Computerhersteller aus Essen

Weitere Links

Adresse

MEDION AG

Am Zehnthof 77
45307 Essen

Telefon: 0201-8383-0
Fax: 0201-8383-1112
Web: www.medion.de

Gerd Brachmann ()
Christian Eigen ()

Ehemalige:
Christian Eigen ()
Gerd Brachmann ()
Dr. Knut Wolf ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 466 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1983

Handelsregister:
Amtsgericht Essen HRB 13274

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 48.418.400 Euro
Rechtsform:
UIN: DE812543382
Kreis: Essen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Lenovo (cn)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
MEDION AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro