Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Neu Kaliss Spezialpapier Papierfabriken aus Neu Kaliß

Privat

Eigentümer

1799

Gründung

135

Mitarbeiter

Neu Kaliss Spezialpapier ist ein in Mecklenburg-Vorpommern ansässiger Betrieb, der in der Papierherstellung und -verarbeitung tätig ist und zudem verschiedene dazugehörige Dienstleistungen anbietet.

Der Papierproduktionsbereich ist in die beiden Schwerpunkte Herstellung und Verarbeitung gegliedert. Die Papierverarbeitung ist wiederum unterteilt in folgende Felder:
  • Melkpapier
  • Bier- und Tassendeckchen
  • Dentalkrepp
  • Kaffeefilter und Dunstfilter
  • Backdielenpapier und
  • Zytostatika Unterlagen für den Einsatz in Sicherheitswerkbänken

Im Segment der Papierherstellung gibt es die Kerngebiete:
  • Tapetenvliese
  • Overlay-Papiere
  • Staubsaugerbeutelpapiere und -vliese
  • Krepp-Papiere
  • Spezialitäten

Zum letzten Punkt gehören zum Beispiel die Entwicklung von Wasser- und Milchfiltern sowie von verschiedenen Vliesen in einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Mittels einer Versuchspapiermaschine werden dort vor allem besonders hochwertige Spezialpapiere für Filter- und Faserverbundwerkstoffe gefertigt.

Diese Maschine wird auch vermietet und für Fremdentwicklung eingesetzt. Ebenso können auch in den Laboratorien Fremdmuster geprüft werden und Kundenprodukte mit entsprechenden Materialien ausgerüstet werden.

Alle Papiere können in einer Arbeitsbreite von bis zu 2,25 Meter für Flächengewichte von zwanzig bis fünfzig Gramm pro Quadratmeter angefertigt werden. Dabei können Schrägsiebtechnologie, Durchströmtrocknung und kontaktlose Infrarottrocknung sowie Leim- und Filmpresse angewendet werden. Auch Kleinstfertigungen von Spezialpapieren werden bei einer Arbeitsbreite von 590 Millimetern bei einem Flächengewichtsbereich von 18 bis 140 Gramm pro Quadratmeter hergestellt.

In den Werkshallen in Neu Kaliß in Mecklenburg-Vorpommern arbeiten 135 Mitarbeiter. Des Weiteren werden Vertretungen in Märkten in Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Irland, Frankreich, Schweden und in den USA unterhalten.

Die erste Papiermühle in Neu Kaliß wurde bereits 1799 errichtet. 1871 kam eine Fabrik zur maschinellen Erzeugung von Papier dazu. Ab 1952 wurden bis zur deutschen Wiedervereinigung aus den Anlagen die VEB Feinpapierfabriken. Alle Produktionseinrichtungen wurden 1992 von der Melitta Unternehmensgruppe aufgekauft und flossen in die von ihr gegründete Neu Kaliss Spezialpapier ein. (sc)

Chronik

1799 Erste Papiermühle in Neu Kaliß
1952 VEB Feinpapierfabriken
1992 Übernahme durch Melitta

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Melitta Bentz Familie)

Adresse

Neu Kaliß Spezialpapier GmbH

Am alten Postweg 1
19294 Neu Kaliß

Telefon: 038758-55-0
Fax: 038758-55-199
Web: www.nkpaper.com

Paul Fender ()
Martin Ostermayer (46)

Ehemalige:
Dieter Kirchner ()
Paul Fender ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 135 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1799

Handelsregister:
Amtsgericht Schwerin HRB 4391

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 550.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811909571
Kreis: Ludwigslust-Parchim
Region:
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Gesellschafter:
Melitta Bentz Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Neu Kaliß Spezialpapier GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro