Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Schlotterer Rollcom
Gebäudetechnik aus Bodelshausen
Download Unternehmensprofil

> 85 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1956 Gründung

> Familien Eigentümer

Schlotterer rollcom.de GmbH & Co. KG

Marc-Cain-Allee 21

72411 Bodelshausen

Kreis: Tübingen

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07471-73960

Fax: 07471-739636

Web: www.alukon.com

Gesellschafter

Hörmann KG Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRA 381324
Amtsgericht Stuttgart HRB 382093
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:

UIN: DE214602448

Kontakte

Geschäftsführer
Thomas Burghardt
Volkmar Döring
Schlotterer Rollcom ist ein Unternehmen mit Spezialisierung auf Rollladensysteme. Das Produktportfolio umfasst unter anderem Rollläden, Raffstores, Fertighaussysteme und Neubau Dämm-Systemelemente.

Im Sortiment sind Kastendesigns für jede Architektur, unterschiedliche Rollladenprofile und Lamellen, diverse Materialien, Führungsschienen und Antriebsarten. Daraus ergeben sich ungezählte Möglichkeiten. Neben Vorbausystemen besteht das Angebot aus Rollladen-Kunststoffprofilen, die auf eigenen Extrusionsanlagen gefertigt werden.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen Aufbau-Systeme unter anderem mit integriertem Insektenschutz, Sonnenschutz und Kunststoff-Aufsatzelementen. Ebenso fester Bestandteil sind Antriebe und Steuerungen, die in den Rollladenkästen integriert sind, etwa für komfortables Öffnen und Schließen beispielsweise per Funksteuerung. Je nach Bedarf besteht die Möglichkeit, die Rollcom-Technik in eine moderne, elektronische Haussteuerung zu integrieren.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis in die 1950er Jahre. 1956 rief Albert Schlotterer die Firma ins Leben und begann zehn Jahre später mit der Rollladen-Kunststoffprofilextrusion.

1970 machte sich der Betrieb mit dem ersten Vorbau-Rollladen einen Namen. Kurz darauf kam der erste Rollladen-Neubaufertigkasten zum Portfolio hinzu. Für einen noch größeren Bekanntheitsgrad sorgte das Unternehmen im Jahr 1973 mit dem branchenweit ersten technischen Verkaufs- und Zubehörkatalog.

Von 1974 bis zum Jahr 1990 brachte Schlotterer Rollcom die Markenprodukte Miro, Daro, Thermo K und Bravo auf den Markt. Später, im Jahr 1998, setzte das Unternehmen mit dem patentierten Fenro-Aufbaurollladen für bereits eingebaute Rollladenfertigkästen ein weiteres Ausrufezeichen in der Branche.

Nachdem man im Jahr 2003 die Servicetechnik ausgebaut hatte, kam es kurz darauf zur Ausweitung des Zubehörprogramms. Während seit 2006 darüber hinaus Vorbauelemente mit integriertem Raffstore im Sortiment sind, bietet Schlotterer Rollcom seit 2011 mit dem Markenprodukt Concept-F die Systemlösung für den Fertighausbau an. Seit 2013 ist des Weiteren das Raffstore Fertigelement fest im Sortiment verankert.

Seinen Sitz hat das Unternehmen im baden-württembergischen Bodelshausen. Die Gemeinde befindet sich im Landkreis Tübingen. Darüber hinaus ist die Firma im sächsischen Rossau angesiedelt. Diesen Zweigbetrieb eröffnete Schlotterer Rollcom im Jahr 1991. (tl)


Suche Jobs von Schlotterer Rollcom
Gebäudetechnik aus Bodelshausen

Chronik

2016 Übernahme durch Hörmann

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Gebäudetechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.209.10.183 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog