Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

BASF Leuna Chemieunternehmen aus Leuna

Konzern

Eigentümer

1916

Gründung

140

Mitarbeiter

BASF Leuna ist ein Unternehmen aus der Kunststoffbranche, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Compounds der Marken Ultramid und Ultradur zu produzieren.

Die Ursprünge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1916. In jenem Jahr kam es zur Grundsteinlegung Badische Anilin und Sodafabrik, Ammoniakwerk Merseburg. In den 1930er Jahren konzentrierte sich der Betrieb ganz auf Fasern aus Nylon. Drei Jahre später kam die Herstellung von Perlonfasern hinzu. In den 1990er Jahren erweiterte das Unternehmen sein Spektrum um technische Kunststoffe.

Nachdem man in die Extrusionstechnik modernisiert und den Bereich Labortechnik und Coloristik aufgebaut hatte, kaufte die BASF AG mit Sitz in Ludwigshafen das mittelständische Unternehmen. Infolgedessen kam es zur Umfirmierung in BASF Leuna.

Der Kunststoffproduzent ist im südsachsen-anhaltinischen Leuna zu Hause. Dieser Chemiestandort befindet sich im Saalekreis. (tl)

Chronik

1916 Grundsteinlegung Ammoniakwerk Merseburg
2005 Übernahme durch die BASF

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (BASF SE)

Adresse

BASF Leuna GmbH

Am Haupttor
06237 Leuna

Telefon: 03461-433872
Fax: 03461-433096
Web: www.leuna-miramid.de

Dr. Jan Rudloff (44)

Ehemalige:
Dr. Thomas Grassler () - bis 11.08.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 140 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1916

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal HRB 209251

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 511.300 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Saalekreis
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
BASF SE (de)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: BASF SE
WKN: 515100 (BAS)
ISIN: DE0005151005

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
BASF Leuna GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro