Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Benetton Retail Textilindustrie aus Frankfurt am Main

Privat

Eigentümer

1965

Gründung

5000-10000

Mitarbeiter

Benetton ist ein weltweit agierendes Unternehmen aus der Modeindustrie, das Bekleidung verkauft und einer der größten Mode-Filialisten überhaupt ist. Das Sortiment ist zumeist knallbunt, trendig und aus natürlichen Materialen hergestellt.

Erhältlich sind von Benetton unter anderem Kleider, Shirts, Pullover, Röcke und Hosen, Unterwäsche, Schlafbekleidung, Schuhe und Accessoires für Damen, Herren und Kinder. Über 150 Millionen Stück jährlich werden davon gefertigt. Benetton verkauft die Mode unter verschiedenen Marken wie United Colors of Benetton, Sisley und Undercolors of Benetton. Im Bereich Sportswear und -geräte heißen die Artikel Playlife, Nordica, Prince, Rollerblade und Killer Loop.

Von Benetton gibt es etwa 6.000 Filialen in über 120 Ländern auf dem Globus. Das Unternehmen gehört zur Finanzholding der Familie Benetton, die 67 Prozent der Aktien in Besitz hat. Der Sitz der Benetton Group liegt in Ponzano Veneto bei Venedig, in einen von 1969 bis 1980 restaurierten Villenkomplex, der Villa Minelli. Der Familie Benetton gehören Beteiligungen an den Firmen Autogrill, Immobilien, Autostrada, Telecom Italia und anderen Unternehmen. Außerdem ist Benetton der größte Duty-Free Betreiber weltweit.

Die größte Fabrik und die Logistik befinden sich in Treviso. Produziert wird aber auch in Tunesien, Indien und Portugal. In Deutschland betreibt Benetton eigene Flagshipstores in Berlin, Hamburg, Köln, Dortmund, Stuttgart und München. Der Münchner Laden hat eine Verkaufsfläche von über 3.000 Quadratmetern.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1965 von den vier Geschwistern Luciano, Giuliana, Gilberto und Carlo Benetton. Zunächst wurden ausschließlich Strickwaren verkauft. Im Jahr darauf eröffnete das erste Benetton-Geschäft in Belluno und 1969 konnte die erste ausländische Filiale in Paris eingeweiht werden. Gegen Ende der 1970er Jahre gingen bereits 60 Prozent der Modeartikel in den Export und 1980 wurde die erste Filiale in New York eingeweiht.

Bekannt wurde Benetton auf Grund der von Luciano Benetton entworfenen speziellen Marketing-Strategie, soziale Probleme oder Konfliktthemen öffentlichkeitswirksam anzusprechen. So wurden beispielsweise blutige T-Shirts erschossener Soldaten zu Werbezwecken eingesetzt. Benetton engagierte sich auch erfolgreich in der Formel Eins. (jb)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Stefanel.

Chronik

1965 Gegründet von Luciano, Gilberto, Giuliana und Carlo Benetton
1986 Börsengang

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Benetton Familie)

Weitere Links

Adresse

Benetton Retail Deutschland GmbH

Stephanstr. 3
60313 Frankfurt am Main

Telefon: 069-955001-7

Web: www.benetton.com

Rupert Selzer (42)
Alberto Cadamuro (41)
Michel Pierre Lhoste (51)

Ehemalige:
Martin Beucker () - bis 27.07.2015
Leonardo Virzi () - bis 14.08.2014
Giuseppe Mazzocato ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 9.500 weltweit
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen: 1000
Gegründet: 1965

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 83636

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Benetton Familie (it)
Typ: Familien
Holding: Benetton International B.V.

Börsennotiert: Benetton Group S.p.A.
WKN: 871224 (BNG)
ISIN: IT0003106777

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Benetton Retail Deutschland GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro