Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Tom Tailor Textilindustrie aus Hamburg

Konzern

Eigentümer

1962

Gründung

6690

Mitarbeiter

Tom Tailor vertreibt Casual Wear, also Freizeitkleidung unter dem eigenen Label.

Das Sortiment richtet sich an Damen, Herren, Jugendliche und Kinder, auf jeden Fall aber an ein eher jüngeres Publikum. Es ist im mittleren Preissegment angesiedelt. Das Unternehmen selbst beschreibt Tom Tailor als Premium-Lifestyle-Marke im Markt der Mitte, die auf Lässigkeit und Natürlichkeit setzt. Für die fünf eigenen Produktlinien werden pro Jahr je zwölf Kollektionen entworfen. Dazu kommen Accessoires und rund zwanzig Lizenzgruppen.

In seinem Metier sieht sich Tom Tailor nicht nur als Produktanbieter, sondern als Unternehmen, das Kompetenzen entlang der gesamten Wertschöpfungskette besitzt. Das beginnt mit der Entwicklung und dem Design, zieht sich weiter über die Beschaffung in der Herstellung, die allerdings komplett ausgelagert ist, und geht bis zu einem zentralisierten Lagerhaltungssystem mit Kommissionierung und der Distribution auf Grundlage eines mit den Verkäufern vernetztem Planungs- und Steuerungssystem, das schnelle Anpassungen an neue Trends erlaubt.

Produziert wird bei etwa 120 Partnerfirmen in zwölf Ländern. Die Arbeitsbedingungen dort werden durch das unabhängige Institut Business Social Compliance Initiative, kurz BSC, kontrolliert. Das BSCI ist eine europaweite Initiative von Handelsunternehmen für die Einhaltung einheitlicher Standards.

Im Verkauf setzt Tom Tailor auf eine Mischung verschiedener Vertriebskanäle. Es gibt rund 400 Verkaufsgeschäfte, von denen gut 150 von Franchisenehmern betrieben werden. Der Rest gehört direkt dem Unternehmen. Dazu kommen circa 1.800 Shop-in-Shop-Systeme. Insgesamt werden die Erzeugnisse in fast 6.000 Stores in gut 35 Staaten angeboten, wobei Deutschland der mit Abstand größte Markt für das Unternehmen ist. Darüber hinaus verfügt es über einen Online-Shop.

Der Stammsitz des Modeunternehmens befindet sich in Hamburg. Dazu kommen Showrooms in mehreren Städten. Es ist in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft organisiert und seit März 2010 im SDAX gelistet. Rund 95 Prozent der Aktien werden von verschiedenen institutionellen Anlegern gehalten. Die übrigen Anteile sind im Besitz von privaten Anlegern.

Zwar wurde das Unternehmen bereits 1962 von Uwe Schröder in Hamburg gegründet. Es dauerte aber bis 1979, ehe unter dem Label Tom Tailor die erste Sportswear-Kollektion auf den Markt gebracht wurde. Der erste eigene Monolabel-Store eröffnete 1994. Nach diversen Umstrukturierungen ab 2006 kaufte Tom Tailor die Konkurrenz von Bonita Anfang 2012. (sc)

Chronik

2014 Der chinesische Investor Fosun beteiligt sich mit 23 Prozent
2016 Fosun erhöht seine Beteiligung auf 29,47 Prozent
2019 Fosun erhöht seinen Anteil auf 30 Prozent

Branchenzuordnung

47.71 Einzelhandel mit Bekleidung
46.42 Großhandel mit Bekleidung und Schuhen
64.20 Beteiligungsgesellschaften
wer-zu-wem Kategorie: Textilindustrie

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Fosun)

Adresse

TOM TAILOR Holding SE

Garstedter Weg 14
22453 Hamburg

Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Telefon: 040-58956-0
Fax: 040-58956-398
Web: www.tom-tailor-group.com

Kontakte

Vorstand
Dr. Heiko Schäfer
Thomas Dressendörfer
Liam Vincent Devoy
Karsten Oberheide - früher bei Wöhrl

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Fosun (China)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Fosun International Ltd
WKN: A0MVLL (FNI)
ISIN: HK0656038673

Mitarbeiter: 6.690 in Deutschland
Umsatz: 956 Mio. Euro (2015)
Filialen: 4
Gegründet: 1962

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRB 146032

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 28.629.846 Euro
Rechtsform:
UIN: DE252291581