Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hugo Boss Textilindustrie aus Metzingen

Investor

Eigentümer

1924

Gründung

2347

Mitarbeiter

Hugo Boss ist ein deutsches Modeunternehmen aus der Textilindustriebranche, das sich auf die Produktion und den Verkauf von Bekleidung insbesondere für Herren spezialisiert hat. Der Verkauf der Waren erfolgt über eigene Ladengeschäfte und den gehobenen Einzelhandel.

Das weltweit angesehene Unternehmen, das gleichzeitig eine der bekanntesten deutschen Modemarken ist, verkauft neben Modeartikeln auch Lederwaren und Accessoires für Herren, Damen sowie Kinder. Beispielhaft hierfür sind Uhren, Manschettenknöpfe, Sonnenbrillen oder auch Kugelschreiber. Darüber hinaus vertreibt Hugo Boss über Lizenznehmer Heimartikel und Parfüm.

Die Anfänge des Unternehmens lassen sich bis in die 1920er Jahre zurückverfolgen. 1924 rief Hugo Ferdinand Boss die Firma als Hersteller von Berufskleidung im baden-württembergischen Metzingen ins Leben. In den 1930er Jahren erhielt das Unternehmen vor allem Aufträge zur Lieferung von Uniformen an die SS und die Wehrmacht. Während des Zweiten Weltkrieges beschäftigte das Modeunternehmen Zwangsarbeiter aus West- und Osteuropa.

Erst nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Tod des Firmengründers, konzentrierte sich das Unternehmen auf die Herstellung von Herren-Anzügen. In den 1970er Jahren fing das Modeunternehmen damit an, seine Artikel über einen eigenen Fabrikverkauf an seine Kunden zu bringen. Hieraus entwickelt sich in den anschließenden Jahren eine ganze Outlet-Stadt.

Im Jahr 1991 wurde die italienische Marzotto-Gruppe Mehrheitsaktionär von Hugo Boss. 1997 entwickelte das Unternehmen zum ersten Mal in der Historie auch Damenmode. Im Jahr 2000 machte sich die Firma mit der Marke Boss Woman einen Namen. Hierfür verantwortlich war die deutsche Designerin Grit Seymour, die die Hauptkollektion für Damenmode produzierte.

Im Jahr 2009 begann Hugo Boss mit dem Versandhandel über einen Online-Shop auf der eigenen Website. Ende des Jahres 2014 betrieb der Modekonzern weltweit 388 Boss-Ladengeschäfte, 531 Shops und 122 Outlets.

Angesiedelt ist der bekannteste deutsche Herrenmoden-Hersteller auch heute noch in Metzingen. Die Stadt liegt im Großraum Stuttgart unweit von Reutlingen. In Metzingen befindet sich ein großer Fabrikverkauf. (tl)

Chronik

1924 Gegründet von Hugo Boss
1948 Übernahme durch den Schwiegersohn Eugen Holy
1967 Übernahme durch die Enkel Uwe und Jochen Holy
1985 Börsengang
1991 Die italienische Marzotto-Gruppe wird Mehrheitsaktionär
1993 Die Holy-Brüder verlassen das Unternehmen
1998 Werner Baldessarini wird Vorstandsvorsitzender
2002 Werner Baldessarini geht, Bruno Sälzer kommt
2005 Marzotto wird zur Valentino Fashion Group
2007 Übernahme durch Permira
2007 Permira übernimmt Valentino
2014 Permira verringert seinen Anteil auf 14 Prozent

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Permira)

News zu Hugo Boss Textilindustrie aus Metzingen

Weitere Links

Adresse

HUGO BOSS AG

Dieselstr. 12
72555 Metzingen

Telefon: 07123-94-0
Fax: 07123-94-2014
Web: group.hugoboss.com

Mark Langer (48)
Bernd Hartmut Hake (49)
Ingo Hermann Wilts (51)

Ehemalige:
Christoph Auhagen () - bis 27.04.2016
André Maeder ()
Claus-Dietrich Lahrs ()
Hans Fluri ()
Norbert Unterharnscheidt ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.347 in Deutschland
Umsatz: 1.093 Mio. Euro (2012)
Filialen: 60
Gegründet: 1924

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 360610

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 70.400.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE147164472
Kreis: Reutlingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Permira (eu)
Typ: Investoren
Holding: Valentino

Börsennotiert: Hugo Boss AG St
WKN: 524550 (BOS)
ISIN: DE0005245500

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
HUGO BOSS AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro