Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Degussa Bank Banken aus Frankfurt am Main

Finanzkonzern

Eigentümer

1979

Gründung

650

Mitarbeiter

Die Degussa Bank ist eine Mitarbeiterbank für Privatkunden. Entstanden aus dem Gold- und Silberscheidegeschäft der ehemaligen Degussa.

Die Bank findet man in Industrie-, Business- und Technologieparks sowie an Unternehmensstandorten wie z. B. DEA Mineraloel AG, DuPont de Nemours, Henkel KgaA, Industriepark Höchst, Lurgi AG, Lufthansa AG, Fraport AG, Opel AG, Bayer AG und Siemens AG. ()

Chronik

1979 Ausgründung aus dem Degussa-Konzern
2002 Übernahme durch ING-DiBa
2007 Übernahme durch M.M.Warburg & Co.

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Warburg)

Adresse

Degussa Bank GmbH

Theodor-Heuss-Allee 74
60486 Frankfurt am Main

Telefon: 069-3600-5555
Fax: 069-3600-2770
Web: www.degussa-bank.de

Jürgen Eckert (68)
Raymond Heußlein (57)
Reinhard Schröck ()

Ehemalige:
Anton Hanskötter ()
Jürgen Eckert ()
Raymond Heußlein ()
Reinhard Schröck ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 650 in Deutschland
Bilanzsumme: 35.000 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1979

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 19711

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 17.895.216 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811127183
Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Warburg (de)
Typ: Bank-Versicherung
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Degussa Bank GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro