Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Emser
Pharmaindustrie aus Bad Ems
Download Unternehmensprofil

> 220 Mitarbeiter

> Umsatz: 50 - 100 Mio. Euro

> 1958 Gründung

> Familien Eigentümer

Siemens & Co. Heilwasser Quellenprodukte

Staatsbades Bad Ems GmbH & Co. KG

Arzbacher Str. 78

56130 Bad Ems

Kreis: Rhein-Lahn-Kreis

Region:

Bundesland: Rheinland-Pfalz

Telefon: 02603-9604-0

Fax: 02603-9604-40

Web: www.emser.de

Gesellschafter

ATS Strüngmann Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Koblenz HRA 1650
Amtsgericht Koblenz HRB 3623
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 30.678 Euro
Rechtsform:

UIN: DE148404393

Kontakte

Geschäftsführer
Marc Denker
Die Firma Siemens & Co. Heilwasser Quellenprodukte offeriert einzigartige Produkte für die Atemwege.

Im Mittelpunkt des mittelständischen Unternehmens aus Rheinland-Pfalz mit Sitz in Bad Ems steht die Entwicklung von Salzprodukten aus der hiesigen Mineralquelle. Das Sortiment erstreckt sich von Inhalationen über Nasenspülungen bis zu Pastillen. Die Verarbeitung wird vor Ort durchgeführt. Der Vertrieb in mehreren Ländern Europas erfolgt unter der eingetragenen Marke Emser Salz. Für die Beratung von Ärzten und Apotheken sind Außendienstteams sowohl in Deutschland und Österreich als auch der Schweiz im Einsatz.

Erzeugt wird das Salz durch das Verdampfen des Thermalwassers. Gewonnen wird ein Gramm aus jeweils 350 Milliliter. Enthalten sind über dreißig unterschiedliche Mineralien sowie Spurenelemente. Zu den Hauptbestandteilen gehören Natrium- und Chlorid-Ione sowie Hydrogencarbonat-Ione. Dies wird als Besonderheit beworben.

Zum Einsatz kommen die Erzeugnisse zur Therapie von oberen Atemwegserkrankungen. Betont wird die Schleimlösungen und Entzündungshemmung sowie die Wundheilung. Belegt ist die Wirksamkeit im Vergleich zu Kochsalz infolge einer Studie. Nicht enthalten ist eine Erklärung zur Wirkung.

Die Wurzeln des Betriebs resultieren aus der Pacht der hiesigen Solequellen im Jahre 1958 durch die Erben von Friedrich Siemens. Populär waren Emser Pastillen bereits hundert Jahre zuvor. Anno 1858 ist die erste Pressung dokumentiert. 1998 übernahm Familie Strüngmann die Leitung und investierte in die Werke und das Lager. 2007 ergänzte das Schwesterunternehmen namens Sidroga das Angebot. 2013 entstand Werk III. (fi)


Suche Jobs von Emser
Pharmaindustrie aus Bad Ems

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Pharmaindustrie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.200.236.68 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog