Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hänsel Processing Maschinenbauer aus Hannover

Privat

Eigentümer

1911

Gründung

133

Mitarbeiter

Hänsel Processing ist ein weltweit tätiges Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf die Herstellung von Anlagen für die individuelle Fertigung von Süßwaren setzt.

Seit mehr als 100 Jahren liefert die Firma weltweit Prozessanlagen und Verpackungsmaschinen für die Süßwarenindustrie. In den vergangenen zwei Jahrzehnten rückte die Prozesstechnik zunehmend in den Fokus. Auf diesem Gebiet hat sich Hänsel Processing zu einem der führenden Hersteller entwickelt.

Mithilfe der von Hänsel Processing hergestellten Komplettanlagen, Formen und Systemlösungen sind die Kunden in der Lage, Hartbonbons, Gießmassen, Schaummassen, Toffees, Fondants und Gelees herzustellen. Hänsel Processing arbeitet von der Idee bis zum fertigen Produkt sehr eng mit seinen Kunden zusammen. Darin eingeschlossen sind Forschung, Entwicklung, Anlagenbau sowie Inbetriebnahme.

Die Anlagen von Hänsel Processing sind imstande, nach individuellen Kundenwünschen ungefüllte, gefüllte, belüftete, kaschierte, zuckerfreie sowie medizinische Bonbons herzustellen. Zudem können gegossene Bonbons und andere Bonbonspezialitäten mit den Anlagen des Maschinenbauers hergestellt werden.

Ein weiteres Steckenpferd des Unternehmens sind Anlagen, mit denen belüftete und klare Gelee-Produkte sowie gießfähige und aromatisierte Fondantmassen gefertigt werden können. Als Geliermittel sind wahlweise Agar Agar, Gelatine, Gummi arabicum, Pektin oder Stärke einsetzbar.

Die Fondant-Anlagen sind in der Lage, Fondantcreme, Bäckereifondant, Milchfondant und Fruchtfondant zu produzieren. In der Sparte Riegelküchen bietet Hänsel Processing Einzelmaschinen und Linienkonzepte. Sie helfen unter anderem, Riegel-Einlagen verschiedenster Art auf Karamell-, Turrone- oder Nougatbasis sowie Binder für Müsliriegel wirtschaftlich herzustellen.

Die Anfänge des Unternehmens liegen im frühen 20. Jahrhundert. Otto Hänsel gründete im Jahr 1911 in Dresden-Freital das gleichnamige traditionsreiche Unternehmen. Nach dem Zweiten Weltkrieg, im Jahr 1948, zog das Unternehmen nach Hannover um. Seit 1952 befindet sich in der niedersächsischen Landeshauptstadt die Produktionsstätte. Im selben Jahr entwickelte die Firma die erste Doppelkopfmaschine für die Bonbonwicklung.

1983 kam die erste kontinuierlich arbeitende Anlage für medizinische Bonbons hinzu. Während das Unternehmen Hänsel Processing fünf Jahre später ein Verfahren zur Herstellung von zuckerfreien Produkten entwickelte, folgte 2002, als weiterer Höhepunkt in der Firmengeschichte, die Entwicklung eines Universalkochers.

Der Firmensitz des Unternehmens liegt in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Händel kann ein internationales Vertriebs- und Servicenetzwerk vorweisen. (tl)

Chronik

Adresse

HÄNSEL Processing GmbH

Lister Damm 19
30163 Hannover

Telefon: 0511-6267-0
Fax: 0511-6267-333
Web: www.haensel-processing.de

Heiko Kühn (51)
Frank Temme (48)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 133 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1911

Handelsregister:
Amtsgericht Hannover HRB 204729

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 400.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE267401231
Kreis: Hannover
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Temme/Kühn und Proform (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
HÄNSEL Processing GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro