Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Mektec Europe Halbleiterindustrie aus Weinheim

Konzern

Eigentümer

1981

Gründung

1200

Mitarbeiter

Mektec Europe ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung und den Verkauf von flexiblen Leiterplatten spezialisiert hat. Weitere Steckenpferde sind die Komponentenbestückung sowie Kunststoffkomponenten und Dichtungen.

Das Hightech-Unternehmen steht für die gesamte Wertschöpfungskette, von der Materialherstellung bis hin zu komplexen Modulen. Auf diesem Gebiet hat sich die Firma als Marktführer einen Namen gemacht. Die von Mektec Europe angebotene Technologie umfasst nicht nur einseitige und doppelseitige flexible Leiterplatten und Flexboards, sondern deckt auch flexible Leiterplatten mit Bestückung, FPC mit Präzisionsbauteilen und FPC mit Dichtungen ab.

Zum Kundenstamm zählen Unternehmen aus den Bereichen Automobilindustrie, Medizintechnik und Industrie. Darüber hinaus setzen Firmen mit Spezialisierung auf intelligente Elektronik auf das Leistungsspektrum von Mektec Europe.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in den frühen 1980er Jahren. 1981 begann die Firma mit der Produktion von elektronischen Bauteilen auf Basis der flexiblen Leiterplatte FPC. Dies geschah unter dem Namen Simflex, einem Geschäftsbereich der Firma Simrit. Das Jahr 1990 stand ganz im Zeichen der 40-prozentigen Übernahme durch die NOK Tochtergesellschaft Nippon Mektron. 1995 kam es zur Umfirmierung in Freudenberg Mektec und Co. KG.

Nach dem Kauf der Firma Rothkegel mit Produktionsstandort in Erkelenz in Nordrhein-Westfalen im Jahr 1996 expandierte das Unternehmen zwei Jahre später weiter und rief in der Tschechischen Republik die Firma Freudenberg Mektec CZ ins Leben. Kennzeichnend für das Jahr 2002 war die Umfirmierung in Freudenberg Mektec Europa GmbH mit dem Schwerpunkt auf die FPC-Geschäftsentwicklung im Bereich Automobil.

Seit dem Jahr 2005 ist das Unternehmen ebenso in Frankreich vertreten. In jenem Jahr wurde die Mektec France SAS als Tochtergesellschaft der Freudenberg Mektec Europa GmbH eingeweiht. Ein Markstein in der Firmengeschichte war im Jahr 2009 die Eröffnung des Technologiecenters mit Prototypenfertigung. Im Folgejahr erwarb Nippon Mektron 100 Prozent von Freudenberg Mektec Europa. Zudem wurde das Unternehmen in die weltweit agierende Mektec-Gruppe integriert.

Mit dem Neustart in der Firmengruppe übernahm das Unternehmen fortan die Verantwortung für das weltweite Automobilgeschäft innerhalb der Mektec-Gruppe. Im Jahr 2014 wurde ein neuer Produktionsstandort in der Tschechischen Republik eingeweiht. Zwei Jahre später kam es schließlich zur Reorganisation von Mektec Europe sowie zur Gründung zweier Tochtergesellschaften, der Mektec Europe Sales und Development GmbH sowie der Mektec Europe Production GmbH.

Das Unternehmen ist im baden-württembergischen Weinheim zu Hause. Die Stadt befindet sich unweit von Heidelberg. Hinzu kommen Standorte in Erkelenz und Berlin. Darüber hinaus ist der Mittelständler europaweit mit mehreren Vertriebs- und Produktionsstandorten vertreten. Diese befinden sich im tschechischen Ceské Budejovice, im ungarischen Pécel sowie in Frankreich. (tl)

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Halbleiterindustrie

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Nippon Mektron)

Adresse

Mektec Europe GmbH

Im Technologiepark 1
69469 Weinheim

Telefon: 06201-80-7111
Fax: 06201-80-6008
Web: mektec.de

Dr. Wolfgang Bochtler
Christophe Luciani
Sascha Wagenblaß

Ehemalige:
%GESCHAEFTSFUEHRER-EHEMALIGE-ITEMS%

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Einkauf
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Nippon Mektron (jp)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 1.200 in Deutschland
Umsatz: 84 Mio. Euro (2014)
Filialen: 3
Gegründet: 1981

Handelsregister:
Amtsgericht Mannheim HRB 726378

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE122388356
Kreis:
Region:
Bundesland: