Anthrazit Ibbenbüren
aus Ibbenbüren
Download Unternehmensprofil

> 458 Mitarbeiter

> Umsatz: 238 Mio. Euro (2018)

> 1989 Gründung

RAG Aktiengesellschaft

- RAG Anthrazit Ibbenbüren -

Osnabrücker Str. 141

49479 Ibbenbüren

Kreis: Steinfurt

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 05451-510

Fax: 05451-3200

Web: www.rag-anthrazit-ibbenbueren.de

Gesellschafter

RAG Stiftung
Typ: Stiftungen
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Essen HRB 28810
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 20.500.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE119817133

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 9.891 von 120.000

Kontakte

Vorstand
Peter Schrimpf
Michael Kalthoff
Die Firma Anthrazit fördert Kohle .

Im Zentrum des nordrhein-westfälischen Bergwerks mit Sitz in Ibbenbüren steht der Abbau von Kohle. Durch die spezielle Beschaffenheit kommen die Produkte in Anlagen der Wärmeerzeugung sowie der Industrie zum Einsatz. Insbesondere wird die Kohle für die Herstellung von Filteranthrazit für Wasseraufbereitungsanlagen genutzt sowie zur Aufkohlung und Schlackeschäumung in der Stahlindustrie. Genutzt wird die Kohle auch zur Wärmeerzeugung in Privathäusern sowie öffentlichen Gebäuden und Betrieben des Gartenbaus.

Die geförderte Kohle hat einen geringen Anteil an so genannten Flüchtigen Bestandteilen. Aus diesem Grund ist der Anteil an Kohlenstoff hoch, woraus die hohe Heizkraft resultiert. Auch ist der Ascheanteil niedrig und das Produkt zeichnet sich durch eine große Härte aus.

Insgesamt gefördert werden etwa 1,75 Millionen Tonnen jährlich. Von dieser Menge gelangen ca. 1,5 Millionen Tonnen in die Verstromung. Es gibt 5 Grubenschächte. Durch die Tiefe von 1.545 m gehört der Nordschacht zu den tiefsten von ganz Europa.

Vertrieben wird die Nusskohle im Wärmemarkt und der Industrie. Nahezu die Hälfte der Menge wird innerhalb Deutschlands abgesetzt. Auch Belgien und Frankreich sind Absatzmärkte. Ein kleinerer Anteil wird an die Niederlande und weitere Staaten verkauft.

Der Bergbau in Ibbenbüren geht zurück bis ins 15./16. Jahrhundert. 1960 gelang erstmals die Förderung von mehr als 2 Millionen Tonnen jährlich. 1979 wurde das Westfeld stillgelegt. 1999 übernahm der Konzern RAG das Bergwerk. (fi)


Suche Jobs von Anthrazit Ibbenbüren
aus Ibbenbüren

Chronik

1999 Das Preussag Bergwerk Ibbenbüren wird in die DSK überführt
2008 Umfirmierung zur RAG Anthrazit Ibbenbüren
2021 Verschmelzung mit der RAG Aktiengesellschaft in Essen

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Bergbauunternehmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.234.211.61 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog