Norafin
Komponentenhersteller aus Mildenau

> Anzahl Mitarbeiter
93
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
10 - 50 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1980

Norafin Industries (Germany) GmbH

Gewerbegebiet Nord 3
09456 Mildenau

Kreis: Erzgebirgskreis
Bundesland: Sachsen


Telefon: 03733-55070
Web: norafin.de


Kontakte

Geschäftsführer
André Lang
Michael Merz - früher bei Duran

Gruppe/Gesellschafter

RAG Stiftung
Typ: Stiftungen
Inhabergeführt
Holding: Maxburg Capital Partners

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Chemnitz HRB 12256
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 100.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811902679

wer-zu-wem-Ranking

Platz 49.646 von 130.000

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Norafin ist ein Unternehmen, dessen Tätigkeitsfelder in der Herstellung hochwertiger Materialkonstruktionen, technischer Spezial-Vliesstoffe und Composites liegen. Die Firma bietet Produktlösungen im Bereich der prozessorientierten Luft- und Flüssigkeitsfiltration.

Zu den Kunden zählen Unternehmen im Bereich der Filtration, Schutzausrüstung und Spezialanwendungen. Aber auch Hersteller von Funktionsbekleidung, die Medizin sowie die Automobil- und Bauindustrie setzen auf die Leistungen von Norafin.

Der Geschäftsbereich Filtration beinhaltet Produkte wie Filterschläuche, plissierte Filterelemente und Kerzenfilter, Flüssigkeitsfiltration sowie die Filtration von Düsentreibstoff. Hinzu kommen Prüfeinrichtungen für die Filtration.

Darüber hinaus bietet der Mittelständler nicht nur Schutzausrüstungen, sondern auch Vliese für medizinische Anwendungen. Die wasserstrahlverfestigten Vliesstoffe werden in Operationssälen, Krankenhäusern und Pflegeheimen verwendet.

Die Geburtsstunde des Unternehmens schlug im Jahr 1980, als die Entwicklung der ersten Wasserstrahllinie Europas in Zusammenarbeit mit dem sächsischen Forschungsinstitut für Textilindustrie begann. Drei Jahre später startete die Anlage in Wiesenbad unweit von Chemnitz mit der Produktion von Kompressen sowie technischen Vliesen für die Kunstleder- und Elektroindustrie.

Die Jahre 1997 und 1998 standen für den Bau und die Inbetriebnahme von Norafins neuer Wasserstrahl- und Nadelanlage in Mildenau. Kennzeichnend für das Jahr 2000 war die Integration von Norafin in die Jacob Holm Gruppe sowie die Weiterentwicklung der Division technische Spezialvliesstoffe.

2006 kam es zum Ausbau der Jacob Holm Gruppe durch die Übernahme von Tytex, einem Unternehmen, das sich auf die Herstellung medizinischer Textilien spezialisiert hat. Es kam zur Verselbstständigung von Norafin innerhalb der Organisation. Die Schwestergesellschaften Norafin und Tytex wurden neuer Teil der zur Jacob Holm gehörenden STA Gruppe.

Der Hersteller von hochwertigen Wasserstrahl- und Nadelvliesen ist im sächsischen Mildenau beheimatet. Die Gemeinde befindet sich im Erzgebirgskreis. (tl)


Suche Jobs von Norafin
Komponentenhersteller aus Mildenau

Unternehmenschronik

2012 Übernahme durch Pinova Capital im Rahmen eines MBO
2016 Mehrheitsübernahme durch VR Equitypartner

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Komponentenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.138.35 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog