Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Tierpark Hellabrunn Zoos & Tierparks aus München

Kommunal

Eigentümer

1911

Gründung

142

Mitarbeiter

Der Tierpark Hellabrunn liegt in München und ist als Geo-Zoo konzipiert.

Gelegen auf einer Naturinsel im Landschaftsschutzgebiet der Isarauen im Süden der bayerischen Metropole erstreckt er sich über eine Fläche von 36 Hektar. Dem Konzept eines Geo-Zoos folgend, ist er in fünfzehn Parkteile gegliedert.

In einem Geo-Zoo werden die Tiere nach geographischen, nicht nach systematischen Gesichtspunkten in großen, komplexen Gehegen gemeinschaftlich gehalten. So findet sich ein Löwe nicht zusammen mit anderen Raubkatzen, sondern mit Elefanten, Giraffen und anderen Tieren, die ebenfalls den gleichen Verbreitungsraum haben. Deshalb ist ein Rundgang im Zoo gleichzeitig ein Streifzug durch die verschiedenen Biotope der Erde.

Ein großzügig angelegtes Grabensystem mit Panzerglasscheiben ist in eine möglichst natürlich gehaltene Landschaftsgestaltung eingebettet. Für Vögel gibt es eine 18 Meter hohe Voliere, die eine Fläche von 5.000 Quadratmeter mit dünnmaschigem Edelstahlgewebe überspannt. Neben weiteren Attraktionen gibt es beispielsweise ein Polarium und einen Kindertierpark mit Streichelzoo.

Ein Tier-, Natur- und Artenschutzzentrum, kurz TNA, bietet über das bloße Angucken hinaus weitere Dinge. Besucher können zum Beispiel mit interkommunikativen Computerspielen bedrohte Tierarten auswildern. Dazu kommt eine Vortragsreihe im Rahmen einer interkulturellen Plattform mit verschiedenen Autoren.

1905 gründete sich auf Initiative von Hermann von Manz der Verein Zoologischer Garten München, der sich den Bau eines Tierparks in Hellabrunn zum Ziel gesetzt hatte. Das hatte er mit der Eröffnung des ersten Münchner Tierparks Hellabrunn 1911 erreicht. Allerdings musste er 1922 geschlossen werden. Der zweite Versuch wurde dann 1925 gestartet und mündete in die Neueröffnung im Jahre 1928. Die Landeshauptstadt München ist am Tierpark mit 93 Prozent beteiligt.

Kriegsbedingt folgte ab 1945 ein dritter Aufbau. Ab 1973 wurde ein Generalausbauplan in die Tat umgesetzt, der grundlegende Veränderungen mit sich brachte und die Anlage in den weltweit ersten Geo-Zoo umwandelte. Dafür wurden größere Biotope geschaffen, womit die vielen kleinen Gehege zunehmend ausgedient hatten. Letzte große Neuerung war das 2007 eröffnete Tier-, Natur- und Artenschutzzentrum. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt München)

Adresse

Münchener Tierpark Hellabrunn AG

Tierparkstr. 30
81543 München

Telefon: 089-62508-0
Fax: 089-62508-32
Web: www.tierpark-hellabrunn.de

Rasem Baban (50)

Ehemalige:
Dr. Andreas Knieriem ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 142 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1911

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 42030

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 766.938 Euro
Rechtsform:
UIN: DE129521751
Kreis: München (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Stadt München (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Münchener Tierpark Hellabrunn AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro