Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Münchner Kammerspiele Theater aus München

Kommunal

Eigentümer

1911

Gründung

300

Mitarbeiter

Die Münchner Kammerspiele gehören zu den bedeutenden Sprechtheatern in Deutschland.

Die Inszenierungen suchen die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen. Gespielt wird auf drei verschiedenen Bühnen. Die größte von ihnen ist im Jugendstiltheater in der Münchner Maximilianstraße untergebracht. Hier haben 690 Zuschauer Platz. Als weitere Spielstätten fungieren das Werkraumtheater sowie das Neue Haus. Zur Aufführung kommen beispielsweise Stücke von William Shakespeare, Anton Tschechow, Tennessee Williams oder auch Jean Genet oder Tian Gebing.

Die Geschichte des Theaters beginnt im Jahre 1911, als es von Erich Ziegel gegründet wurde. Seit 1926 nutzt es das Schauspielhaus in der Maximilianstraße. Persönlichkeiten, die ihrer Arbeit hier Ausdruck verliehen haben waren unter anderem Bertolt Brecht, Fritz Kortner, Franz Xaver Kroetz und George Tabori. Das Haus mit seinen Aufführungen und seinen Schauspielern ist mehrfach preisgekrönt. Darunter zum Beispiel Ehrungen des Deutschen Kritikerpreises und die Auszeichnung als Theater des Jahres.
Intendant: Johan Simons (bi)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt München)

Adresse

Münchner Kammerspiele
Das Theater der Stadt
Maximilianstr. 28
80539 München

Telefon: 089-23337100
Fax: 089-23336847
Web: www.muenchner-kammerspiele.de

Johan Simons ()
Oliver Beckmann ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 300 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1911

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN:
Kreis: München (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Stadt München (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Münchner Kammerspiele
Das Theater der Stadt

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro