Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universität des Saarlandes Hochschulen aus Saarbrücken

Kommunal

Eigentümer

1948

Gründung

2000

Mitarbeiter

Die Universität des Saarlandes in Saarbrücken ist die einzige Universität des kleinen Bundeslandes.

Ihre Schwerpunkte liegen auf Informatik, Nano- und Biowissenschaften sowie auf Europa. Eingeschrieben sind gut 17.000 Studierende. Für deren Betreuung sowie für Forschung und Lehre sind rund 270 Professoren und circa 1.300 wissenschaftliche Mitarbeiter verantwortlich. Dazu kommen knapp 900 Beschäftigte, die aus Drittmitteln bezahlt werden (Stand 2010).

Organisiert sind die Studiengänge in acht Fakultäten:
  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Medizinische Fakultät
  • Philosophische Fakultät
  • Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät

Der erste Bereich hat Schwerpunkte in der Rechtsinformatik und in der Wirtschaftsinformatik und verfügt über eine europäische Ausrichtung. An der medizinischen Fakultät liegt das Hauptaugenmerk auf der Biomedizin. Zentrale Themen in der Philosophie sind die Kognitionswissenschaft, ein Kulturvergleich und die Erforschung von Grenzregionen.

Die Kernbereiche in den Naturwissenschaften werden fächer- und fakultätsübergreifend bearbeitet. Dazu gehören Computer- und Kommunikationstechnik, Bioinformatik sowie Nanobiotechnologie.

Wie an allen Hochschulen kommen zu diesen Einrichtungen auch Einrichtungen allgemeiner Art wie eine Uni-Bibliothek und ein Archiv, ein Rechenzentrum, diverse Beratungsstellen, zentrale Sportanlagen, ein Studienkolleg und ein botanischer Garten hinzu. Die Uni verfügt über zwei Standorte in Saarbrücken und Homburg. Auf dem Campus in Saarbrücken befinden sich eine Reihe von Forschungseinrichtungen sowie der Großteil der Gebäude. In Homburg sind die medizinische Fakultät und die Universitätskliniken ansässig.

Die ab dem Wintersemester 2007/2008 erhobenen Studiengebühren von 300 bis 500 Euro wurden zum Sommersemester 2010 wieder abgeschafft. Die europäische Ausrichtung der Universität erklärt sich auch durch ihre Gründungsgeschichte.

Ihren Lehrbetrieb nahm sie 1948 mit der Hilfe Frankreichs auf. Das Saarland war zu dieser Zeit politisch teilautonom und wirtschaftlich eng mit Frankreich verbunden. Nachdem die Universität von Nancy bereits 1947 in Homburg eine erste Außenstelle einrichtete, ging auch die Hochschule in Saarbrücken aus einem anfangs an sie angegliederten Institut hervor. Bereits 1950 gab die Saarbrücker Uni sich den Status einer europäischen Universität. Auch der Lehrkörper arbeitete zweisprachig. (sc)

Chronik

1948 Gegründet mit französischer Unterstützung

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Saarland)

Adresse

Universität des Saarlandes

Campus
66123 Saarbrücken

Telefon: 0681-302-0
Fax: 0681-302-2609
Web: www.uni-saarland.de

Prof. Dr. Volker Linneweber ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.000 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1948

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: KdÖR Körperschaft des öffentlichen Rechts
UIN: DE138117521
Kreis: Regionalverband Saarbrücken
Region:
Bundesland: Saarland

Gesellschafter:
Saarland (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Universität des Saarlandes

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro