Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Saarländisches Staatstheater Theater aus Saarbrücken

Kommunal

Eigentümer

1938

Gründung

440

Mitarbeiter

Sparen und zugleich erweitern! Das Saarländische Staatstheater in Saarbrücken reagiert auf die Kürzungen öffentlicher Gelder seit einigen Jahren mit einer gezielten Verbreiterung des Angebots, um neue Zuschauer und vor allem auch den Nachwuchs zu gewinnen.

So hat das klassische Drei-Sparten-Theater mit Schauspiel, Oper und vielbeachtetem innovativem Tanztheater die sparte4 ergänzt. Performanceinstallationen, experimentelle Theaterstücke, Lesungen, Diskussionen sowie Konzerte alternativer Musiker sollen auch ein Publikum ansprechen, das nicht ins traditionelle Theater geht.

Seinen Sitz hat die sparte4 im ersten Stock eines Hauses in der Eisenbahnstraße, nicht weit entfernt vom Staatstheater am Lessingplatz, aber auf den anderen Saarseite. Dritte Spielstätte des Staatstheaters ist die Alte Feuerwache am Landwehrplatz.

Stetig baut das Saarländische Staatstheater auch seine Arbeit für Kinder und Jugendliche aus. Im theaterpädagogischen Zentrum werden Lehrer und Schüler an das Theater herangeführt. Das Angebot reicht von Unterrichtsmaterial bis zu Werkstattgesprächen und Probenbesuchen. Im Jugendclub können interessierte junge Leute zwischen 14 und 23 Jahren selbst Theater spielen.

Spartenübergreifende Projekte, von vielen Institutionen unterstützt, entstehen zudem gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern saarländischer Schulen. Moderne Formen von Musiktheater, Ballett und Schauspiel werden dort ausprobiert und vereint. Tanzworkshop für Jungs, eine Ballettschule für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren und der Kinderchor Theaterspatzen sind weitere Initiativen, die beim Nachwuchs die Lust an der Kunst fördern sollen.

Nicht nur die Kindertheater-Stücke wollen Familien mit jüngeren Kindern erreichen. Auch eine Kinderbetreuung bietet das Theater inzwischen in Kooperation mit einem Familien-Café an. Die Eltern können in Ruhe Sonntagsvormittagsvorstellungen besuchen.
Neben den allgemeinen Einführungsgesprächen werden Senioren zu besonderen Treffen nach bestimmten Vorstellungen eingeladen. Dort können sie mit Künstlern sprechen und sich mit anderen Zuschauern austauschen.

Das Saarländische Staatstheater kommt sogar zum Publikum nach Hause. Private Gastgeber können Schauspieler zu öffentlichen Lesungen einladen, ganz im Stil eines literarischen Salons.

1938 wurde das Staatstheater als Gautheater Saarpfalz eröffnet. Es sollte ein 'Bollwerk deutscher Kultur in der westlichen Grenzmark' werden. 1942 und 1944 wurde es schwer zerstört, 1948 wiedereröffnet. Seit 1988 ist das Land Träger der Staatstheater GmbH.
Mit Kooperationen und Sponsoring versucht das Theater, den schmaler werdenden Etat zu verbessern. Als feste Unterstützer haben sich die Freunde des Saarländischen Staatstheaters, der SponsorClub und die Freunde des Balletts etabliert. (eg)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Saarland)

Adresse

Saarländisches Staatstheater GmbH

Schillerplatz 1
66111 Saarbrücken

Telefon: 0681-3092-0

Web: www.theater-saarbruecken.de

Dagmar Schlingmann (57)
Dr. Matthias Almstedt (50)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 440 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1938

Handelsregister:
Amtsgericht Saarbrücken HRB 8706

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE138116459
Kreis: Regionalverband Saarbrücken
Region:
Bundesland: Saarland

Gesellschafter:
Saarland (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Saarländisches Staatstheater GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro