Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Miniatur Wunderland Museen aus Hamburg

Privat

Eigentümer

2000

Gründung

280

Mitarbeiter

Das Miniatur Wunderland ist eine Modelleisenbahnanlage im Herzen der Hamburger Speicherstadt.

Mittlerweile ist die Anlage die größte Modellbahn-Anlage der Welt und nach Hagenbecks Tierpark die zweitgrößte Attraktion in Hamburg. Die Anlage ist zu einem wahren Touristenmagnet geworden und sorgt für zusätzliche Übernachtungszahlen.

Auf eine Fläche von derzeit 6.400 Quadratmetern wird den Besuchern eine große Modellbahnvielfalt, ein Shop und ein Bistro geboten. Alle Modelle im Maßstab 1:87 (H0) sind digital gesteuert.

Bauabschnitte:
  • Mittel- und Süddeutschland (2001)
Im ersten Bauabschnitt entstanden der Harz und die Stadt Knuffingen. In der Stadt fahren knapp 90 Autos, die über ein Carsystem gesteuert werden. Die größte Attraktion in Knuffingen ist der Brand des Schlosses, zu dem dann die Feuerwehrautos rasen.
  • Küste / Hamburg (2002)
Im zweiten Bauabschnitt wurden Teile von Hamburg nachgebaut, der Hauptbahnhof, Hafen, Arena und auch ein der Dom.
  • Amerika (2003)
Im dritten Bauabschnitt dreht sich alles um Amerika. Der Grand Canyon, Las Vegas aber auch der Start ein Space Shuttles sind zu sehen.
  • Skandinavien (2005)
Im vierten Bauabschnitt geht es um die nordischen Länder. Dort fahren ferngesteuerte Schiffe in einem Becken und Züge fahren zu verschneiten Bergwerken.
  • Schweizer Alpen (2008)
Im fünften Bauabschnitt geht es um die Schweiz. DJ Bobo tritt dort bei einem Open-Air Festival auf und es gibt auch ein großes Skigebiet.
  • Großer Verkehrsflughafen (im Bau)
  • Frankreich (angedacht)
  • Italien (angedacht)
  • Afrika (angedacht)

Bisher sind rund 8,7 Millionen Euro verbaut worden. 2015 sollen es ca. 15 Millionen Euro sein.

Frederik und Gerrit Braun starten mit ihrer fixen Idee für eine Modelleisenbahnanlage im Jahre 2000. Zuvor hatten die beiden in Hamburg schon erfolgreich die Diskothek Voilà betrieben. Neben den beiden Brüdern ist Stephan Hertz als dritter Geschäftsführer aktiv. Unterstützt wurde das Miniaturwunderland von der HHAL und der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg.

HINWEIS: Das Miniatur Wunderland ist ein Tipp der Redaktion! (sd)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Loxx am Alex Miniatur Welten Berlin.

Chronik

2000 Gegründet von Gerrit Braun, Frederik Braun und Stephan Hertz
2001 Eröffnung Knuffingen, Mitteldeutschland und Österreich
2002 Eröffnung Küste
2003 Eröffnung USA
2005 Eröffnung Skandinavien
2007 Eröffnung Schweiz
2011 Eröffnung Knuffingen Airport
2015 Eröffnung Italien

Adresse

Miniatur-Wunderland Hamburg GmbH

Kehrwieder 2-4 Block D
20457 Hamburg

Telefon: 040-300680-0
Fax: 040-300680-99
Web: www.miniatur-wunderland.de

Frederik Braun ()
Stephan Hertz ()
Gerrit Braun ()

Ehemalige:
Frederik Braun ()
Gerrit Braun ()
Stephan Hertz ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 280 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 2000

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRB 78633

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 65.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE213604364
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Gebr. Braun-Stephan Hertz (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Miniatur-Wunderland Hamburg GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro