Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Preußische Schlösser Museen aus Potsdam

Stiftung

Eigentümer

1995

Gründung

550

Mitarbeiter

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg pflegt kulturhistorische Anlagen.

Im Mittelpunkt der brandenburgischen Stiftung mit Sitz in Potsdam steht die Betreuung und Verwaltung von Museen und Schlösser. Auch gehören denkmalgeschützte Parkanlagen sowie Einzelkunstwerke und Denkmale zum Portfolio. Der Aktionsradius umfasst Berlin und Brandenburg. Genutzt werden die Anlagen für Ausstellungen und Veranstaltungen.

Zu den Objekten gehören 30 Schlösser und Museen sowie 800 Hektar an Parks. Auch befinden sich hunderttausend Kunstwerke sowie rund 150 Denkmale im Besitz der Stiftung. Etwa 300 bauliche Anlagen runden die Maßnahmen ab. Zu den Sehenswürdigkeiten in Potsdam zählen das Schloss und der Park Sanssouci sowie das Neue Palais und der Charlottenhof. Auch sind das Drachenhaus und das Orangerieschloss sowie das Chinesische Haus oder die Historische Mühle mit eingeschlossen. Im Land Brandenburg befinden sich die Schlösser und Parkanlagen von Rheinsberg sowie Caputh. Zum Land Berlin gehören der Park Charlottenburg mit dem Schloss und das Belvedere oder auch die Pfaueninsel.

Betont wird die Unabhängigkeit in Bezug auf die Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Träger sind mit 21,35 Prozent Berlin und Brandenburg mit 36,6 Prozent sowie der Bund mit 42,05 Prozent. Unterstützt wird die Stiftung durch Fördervereine und Sponsoren.

Historisch gesehen handelt es sich um einen Zusammenschluss von Verwaltungen der ehemaligen DDR und von West-Berlin. Hervorgegangen sind diese Institutionen aus der preußischen Verwaltung. Zur Gründung kam es 1927 nach Auseinandersetzungen zwischen dem Haus Hohenzollern einerseits und dem preußischen Staat andererseits. Die Auflösung erfolgte 1945. Die Stiftung des öffentlichen Rechts ist nach der Wiedervereinigung Deutschlands entstanden. Dazu wurde ein Staatsvertrag im Jahre 1994 zwischen Berlin und Brandenburg geschlossen. In Kraft trat der Vertrag 1995. Aufgenommen in das bedeutsame 'Blaubuch' wurde die Stiftung 2001. (fi)

Chronik

Adresse

Stiftung Preußische Schlösser
und Garten Berlin-Brandenburg
Allee nach Sanssouci 5
14471 Potsdam

Telefon: 0331-9694-292
Fax: 0331-9694-106
Web: www.spsg.de

Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 550 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1995

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE138408360
Kreis: Potsdam
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Stiftung Preußische Schlösser (de)
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Stiftung Preußische Schlösser
und Garten Berlin-Brandenburg

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro