Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Historische Museen Hamburg Museen aus Hamburg

Kommunal

Eigentümer

-

Gründung

300

Mitarbeiter

Die Stiftung Historische Museen Hamburg ist ein Verbund historischer Museen in Hamburg und Umgebung, die die Stadt- und Kulturgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart präsentieren.

Teil der im Jahr 2008 zusammen geführten Stiftung sind das Altonaer Museum, das Hamburg Museum, das Museum der Arbeit sowie die jeweiligen Außenstellen.

Ursprünglich waren auch das Archäologische Museum Hamburg, auch Helms Museum genannt, sowie einige Außenstellen wie das Museum für Bergedorf und die Vierlande und das Rieckhaus Teil der Stiftung, doch mussten diese auf einen Beschluss vom Januar 2013 hin die Stiftung verlassen. Dieser Beschluss sollte der finanziellen Stabilität der Stiftung dienen. Ebenfalls aus finanziellen Gründen gab es im Jahr 2010 den Plan, das Altonaer Museum zu schließen, dieser scheiterten jedoch aufgrund öffentlicher Proteste.

Die Stiftung setzt sich organisatorisch aus einem Stiftungsrat und einem Vorstand zusammen und untersteht der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg. (sm)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Hansestadt Hamburg)

Hadag in 20359 Hamburg () Flughafen Hamburg (HAM) in 22335 Hamburg () HSH Nordbank in 20095 Hamburg () AKN in 24568 Kaltenkirchen () Tereg in 22083 Hamburg () Hamburger Hochbahn (HHA) in 20095 Hamburg () Saga GWG in 22305 Hamburg () Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH PVG) in 21029 Hamburg () Lotto Hamburg in 22297 Hamburg () Hamburg Messe und Congress in 20357 Hamburg () HHLA in 20457 Hamburg () Hamburger Wasserwerke in 20539 Hamburg () Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) in 20251 Hamburg () Staatsoper Hamburg in 20354 Hamburg () Stadtreinigung Hamburg in 20537 Hamburg () AHS Aviation Handling Services in 22335 Hamburg () Bäderland Hamburg in 20259 Hamburg () Elbe-Werkstätten in 21077 Hamburg () IFB Hamburg in 20097 Hamburg () Deutsches Schauspielhaus in 20099 Hamburg () Thalia Theater in 20095 Hamburg () Städtische Gebäudeeigenreinigung (SSG) in 22083 Hamburg () Hamburger Friedhöfe in 22337 Hamburg () Berufsförderungswerk Hamburg in 22159 Hamburg () Elbkinder in 20144 Hamburg () HAB Hamburger Arbeit-Beschäftigungsgesellschaft in 22041 Hamburg () Fördern und Wohnen (f & w) in 20097 Hamburg () Studierendenwerk Hamburg in 20146 Hamburg () Groundstars in 22335 Hamburg () Hamburgische Münze in 22145 Hamburg () Impf Hamburgische Immobilien in 22297 Hamburg () Universität Hamburg in 20148 Hamburg () HAW Hamburg in 20099 Hamburg () Elbphilharmonie in 20355 Hamburg () VBR Verkehrsbetriebe in 80939 München () TU Harburg in 21073 Hamburg () Müllverwertung Borsigstraße (MVB) in 22113 Hamburg () Ohnsorg-Theater in 20099 Hamburg () Klinik Gastronomie Eppendorf in 20251 Hamburg () ODEG Ostdeutsche Eisenbahn in 19370 Parchim () Hamburg Tourismus in 20355 Hamburg () ReGe Hamburg in 20457 Hamburg () HafenCity Hamburg in 20457 Hamburg () Agilis in 93053 Regensburg () Hamburg Netz in 20539 Hamburg () FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried in 22339 Hamburg () Jasper in 22113 Hamburg () Steg Stadtentwicklung in 20357 Hamburg () HPA Hamburg Port Authority in 20457 Hamburg () HHLA International in 21129 Hamburg ()

Adresse

Stiftung Historische Museen Hamburg

Museumstr. 23
22765 Hamburg

Telefon: 040-428133-105
Fax: 040-427929-023
Web: www.historische-museen-hamburg.de

Börries von Notz ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 300 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet:

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE257913610
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Hansestadt Hamburg (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Stiftung Historische Museen Hamburg

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro