Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Deutsches Museum Museen aus München

Kommunal

Eigentümer

1925

Gründung

451

Mitarbeiter

Das Deutsche Museum in München ist weltweit das größte technisch-naturwissenschaftliche Museum und ein wichtiger Forschungsstandort in Deutschland.

Der komplette Name des Museums lautet Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik. Gegründet wurde es 1906 von Oskar von Miller. Die Ausstellung kam zuerst in dem ehemaligen Nationalmuseums in München unter, bis 1925 der Neubau auf der Kohlinsel in der Isar fertiggestellt wurde. Schnell entwickelte sich das Museum zu einem Publikumsmagnet und fungierte als Vorbild für technische Museen weltweit.

Im Laufe der Jahre ist das Museum sehr gewachsen. Es bietet heute einen großen Überblick über die Entwicklung der Technik und der Naturwissenschaften. In etwa 50 Themenbereichen kann der Besucher von Luft- und Raumfahrt über Mathematik, Physik, Astronomie und Telekommunikation bis hin zur Fotografie und dem Film die Entwicklung der Technik hautnah miterleben. Höhepunkte der etwa 30.000 Exponate sind unter anderem die hauseigene Sternwarte und der fast einen Kilometer lange, nachgebildete Bergbaustollen.

Seit 1992 gehört auch die Flugwerft Schleißheim bei München zu dem Deutschen Museum ebenso, wie seit 1995 das Deutsche Museum in Bonn und seit 2003 das Verkehrszentrum in München.

Neben der Ausstellung stellt das Deutsche Museum auch einen wichtigen Forschungsstandort in Deutschland dar. So arbeitet das Deutsche Museum eng mit den Münchner Universitäten zusammen und es bietet eine eigene Bibliothek und ein großes Archiv. Des Weiteren veranstaltet das Museum eine Vielzahl an Vorträgen, Seminaren und Tagungen.

Eine Besonderheit im Gegensatz zu anderen Museen ist der hauseigene Verlag, in dem unter anderem wissenschaftliche Publikationen aber auch Bildbände und Kinderbücher rund um Technik und Naturwissenschaft veröffentlicht werden. (sm)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Freistaat Bayern)

Allresto in 85356 München-Flughafen () Deutsche Kreditbank (DKB) in 10117 Berlin () Staatsbrauerei Weihenstephan in 85354 Freising () Bayerische Landesbank (BayernLB) in 80333 München () Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern in 80339 München () SKG Bank in 66121 Saarbrücken () Rebhan Gruppe in 96342 Stockheim () Bayerische Staatsoper in 80539 München () LfA Förderbank Bayern in 80539 München () Hörmannshofer in 87616 Marktoberdorf () BayernBankett Gastronomie in 80335 München () Bayerische Seenschifffahrt in 83471 Schönau am Königssee () RSA in 58239 Schwerte () Klinikum der Universität München in 81377 München () Universitätsklinikum Regensburg in 93053 Regensburg () Klinikum rechts der Isar in 81675 München () Universitätsklinikum Erlangen in 91054 Erlangen () Universitätsklinikum Würzburg in 97080 Würzburg () Bayerische Staatsforsten in 93053 Regensburg () Bayernhafen in 93055 Regensburg () Ludwig-Maximilians-Universität in 80539 München () gsb Sonderabfall-Entsorgung in 85107 Baar-Ebenhausen () Deutsches Herzzentrum München in 80636 München () Studentenwerk München in 80802 München () Friedrich-Alexander-Universität in 91054 Erlangen () Hochschule FH München in 80335 München () Technische Universität München (TUM) in 80333 München () Universität Regensburg in 93053 Regensburg () Julius-Maximilians-Universität in 97070 Würzburg () Universität Bayreuth in 95447 Bayreuth () Otto-Friedrich-Universität in 96047 Bamberg () Universität Augsburg in 86159 Augsburg () KU Eichstätt in 85072 Eichstätt () Universität Passau in 94032 Passau () Georg-Simon-Ohm-Hochschule in 90489 Nürnberg () Hochschule Regensburg in 93049 Regensburg () Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt in 97070 Würzburg () LGA Landesgewerbeanstalt Bayern in 90431 Nürnberg () Realis I.S. in 81667 München () Bayern Card in 80333 München () Bayerische Schlösserverwaltung in 80638 München () Hochschule Kempten in 87435 Kempten () THD Deggendorf in 94469 Deggendorf () Hochschule Coburg in 96450 Coburg () Hochschule Augsburg in 86161 Augsburg () Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in 85354 Freising () Fachhochschule Rosenheim in 83024 Rosenheim () Regionales Rechenzentrums Erlangen (RRZE) in 91058 Erlangen () SNSB in 80638 München () Bayern Innovativ in 90403 Nürnberg ()

Adresse

Deutsches Museum

Museumsinsel 1
80538 München

Telefon: 089-21791
Fax: 089-2179324
Web: www.deutsches-museum.de

Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 451 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1925

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE129523605
Kreis: München (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Freistaat Bayern (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Deutsches Museum

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro