Deutsche Zeppelin-Reederei
aus Friedrichshafen

> Anzahl Mitarbeiter
15-49
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
10 - 50 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1909

Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH

Messestr. 132
88046 Friedrichshafen

Kreis: Bodenseekreis
Bundesland: Baden-Württemberg


Telefon: 07541-5900-0
Web: zeppelinflug.de


Kontakte

Geschäftsführer
Eckhard Breuer

Gruppe/Gesellschafter

Zeppelin-Stiftung
Typ: Stiftungen
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Ulm HRB 631838
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE214177342

wer-zu-wem-Ranking

Platz 21.714 von 130.000

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Die Firma Zeppelin NT offeriert Rundflüge über den Bodensee.

Im Mittelpunkt des baden-württembergischen Unternehmens mit dem Sitz in Friedrichshafen stehen diverse Routen mit dem Luftschiff Zeppelin von den Standorten Friedrichshafen und München. Die Flugzeiten liegen zwischen einer halben und maximal zwei Stunden. Darüber hinaus werden Charterflüge angeboten. Zum Einsatz kommt der Typ LZN07 zu Forschungszwecken infolge des extremen Langsamflugs selbst in niedriger Höhe. Seit 2018 werden auch so genannte Xtrem-Flüge mit spektakulären Wendemanövern angeboten. Möglich sind Werftbesichtigungen. Angeschlossen ist das Restaurant Zeppelin. Über den Fanshop können Bekleidungsartikel und Geschenke sowie Sammlerstücke und Accessoires oder auch Bücher erworben werden.

Als legendär zählen die Überführung nach Japan 2004 des Flugschiffes 'Bodensee' sowie der Einsatz zur Diamantensuche für den Konzern De Beers in Afrika 2005 durch die 'Friedrichshafen'. Steve Fosset als nordamerikanischer Milliardär erzielte 2004 einen Geschwindigkeitsweltrekord mit 115 Stundenkilometern.

Gegründet wurde die Fluggesellschaft im Jahre 1993. Ziel war es, die legendäre Luftschifftechnik vom Grafen Zeppelin wieder zu beleben. Begonnen wurde mit dem Bau des ersten Prototyps 1995. Zwei Jahre später erfolgte der Testflug. Nach einer halben Stunde kam es fast zu einer Havarie und die Flughöhe sank auf 150 Meter. Nach Abwerfen von jedwedem Ballast kehrte das Luftschiff unter großen Problemen zum Heimatflughafen zurück. Danach erfolgten grundlegende Überarbeitungen. Aufgenommen wurde der kommerzielle Flugbetrieb 2001 durch die Firma Deutsche Zeppelin-Reederei DZR. (fi)


Suche Jobs von Deutsche Zeppelin-Reederei
aus Friedrichshafen

Unternehmenschronik

1909 Gründung der Deutsche Luftschifffahrts-Aktiengesellschaft
1935 Gründung der Deutsche Zeppelin-Reederei
2001 Wiederbelebung der Deutsche Zeppelin-Reederei

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Fluggesellschaften

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.70.233 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog