Zoo Osnabrück
Zoos & Tierparks aus Osnabrück
Download Unternehmensprofil

> 168 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1936 Gründung

Zoo Osnabrück gemeinnützige GmbH

Klaus-Strick-Weg 12

49082 Osnabrück

Kreis: Osnabrück

Region:

Bundesland: Niedersachsen

Telefon: 0541-95105-0

Fax: 0541-95105-22

Web: www.zoo-osnabrueck.de

Gesellschafter

Stadt Osnabrück
Typ: Kommunen
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Osnabrück HRB 206286
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 100.000 Euro
Rechtsform:

UIN:

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 34.716 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Andreas Busemann
Der Zoo Osnabrück beherbergt über zweitausend Tiere.

Angelegt ist das niedersächsische Tiergehege mit Sitz in Osnabrück am Schölerberg inmitten eines hügeligen Waldgeländes. Es gibt verschiedene Themenlandschaften mit Tieren, die in der Natur denselben Lebensraum bewohnen. Als Services können Geburtstage gefeiert oder Firmenevents durchgeführt werden. Zu den Highlights zählen besondere Specials wie 'Geheimnisvolle Lichterwelten' und die 'Laternenwoche' oder auch 'Afrikanisches Trommeln'.

Der Schwerpunkt liegt auf Afrika. Es gibt zwei Areale namens Samburu sowie Takamanda. Darüber hinaus umfasst die Anlage ein Aquarium und einen Südamerika-Bereich. Ergänzt wird das Angebot von einer asiatischen Tempellandschaft und einen unterirdischen Zoo sowie einem Nordamerika-Areal und einer Taiga-Landschaft. Für Kinder stehen drei Spielplätze zur Wahl.

Die Fläche beträgt knapp 24 Hektar.
Es gibt annähernd 290 Arten.
Im Geschäftsjahr 2018 lag die Zahl der Tiere bei 2.261.
Jährlich kommen über eine Million Besucher.

Als Träger fungiert die eingetragene Gesellschaft Zoo Osnabrück.
Es besteht die Beteiligung an Züchtungen. Etabliert wurde insbesondere eine Drill-Zuchtgruppe, die zu den größten bezüglich des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms gehört.

Eröffnet wurde die Anlage im Jahre 1936 als Heimattiergarten. Nach den Zerstörungen im zweiten Weltkrieg erfolgte der Wiederaufbau. Ab Ende 1950 wurden immer weitere Tiere aufgenommen. 1980 starteten die Planungen zur artgerechten Tierhaltung und zur Entwicklung eines Naturerlebnisparks. Entsprechend wurden die alten und engen Gehege durch moderne Themenlandschaften ersetzt. 2017 entkam eine Hybridbärin und wurde erschossen. (fi)


Suche Jobs von Zoo Osnabrück
Zoos & Tierparks aus Osnabrück

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Zoos & Tierparks

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.239.91 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog