Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Dow Olefinverbund Chemieunternehmen aus Schkopau

Konzern

Eigentümer

1990

Gründung

1900

Mitarbeiter

Der Dow Olefinverbund ist auf die Herstellung von chemischen Grundstoffen und hochleistungsfähigen Basischemikalien ausgerichtet.

Die Produktion des Unternehmens umfasst ein breites Sortiment von chemischen Erzeugnissen, die für die Fertigung von zahlreichen Waren von Körperpflegeartikeln über Farben, Kleb- und Kunststoffe bis hin zu Verpackungen und Dämmstoffen benötigt werden. Ergänzt wird das durch zahlreiche Dienstleistungen rund um die Beschaffung, Verarbeitung und den Vertrieb der im Dow Olefinverbund erzeugten Produkte.

Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft des US-Chemiegiganten Dow. Es entstand 1995 aus einer der letzten großen Privatisierungsmaßnahmen der Treuhand in Sachsen-Anhalt. Aus den im so genannten Chemiedreieck ansässigen Buna-Werken, den sächsischen Olefinwerken in Böhlen und Teilen der Leunawerke.

Seinen Hauptsitz hat der Olefinverbund in Schkopau, wo die VEB Chemische Werke Buna vorher produzierten. Der dortige Chemiepark wurde zunächst zu achtzig Prozent von Dow Chemicals übernommen und ging erst im Jahr 2000 nach umfangreichen Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten sowie der Beseitigung von gravierenden Umweltschäden komplett in den Besitz von Dow über.

Neben der Niederlassung in Schkopau, die über eine etwa 430 Kilometer lange Rohstoff-Pipeline direkt mit dem Hafenterminal in Rostock verbunden ist, verfügt der Dow Olefinverbund über Werke in Böhlen, Leuna und Teutschenthal. Die liegen in Industrieparks, in denen sich inzwischen weitere Unternehmen angesiedelt haben, deren Geschäft in der Zulieferung, Weiterverarbeitung oder dem Vertrieb rund um den Dow Olefinverbund besteht.

Der Dow Olefinverbund engagiert sich finanziell in der Region Sachsen und Sachsen-Anhalt mit etwa einer halben Million Euro jährlich für soziale und kulturelle Projekte. Der Mutterkonzern aus den USA gehört zu den größten Chemiekonzernen der Welt und produziert an fast 200 Standorten in mehr als dreißig Ländern. (sc)

Chronik

1990 Gründung der Buna-Werke, einer Tochter der I.G. Farben
1990 Produktionsbeginn in Schkopau
1990 VEB Chemische Werke Buna
1990 Beginn des Engagements im mitteldeutschen Olefinverbund
1990 Komplettübernahme des mitteldeutschen Olefinverbunds

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Dow)

Adresse

Dow Olefinverbund GmbH

Straße B 13
06258 Schkopau

Telefon: 03461-49-0

Web: www.dow.com

Reiner Roghmann (52)
Hanna Sitzler (48)

Ehemalige:
Susanne Seither ()
Werk Böhlen, 04564 Böhlen
 03420-68-0

Werk Leuna, 06237 Leuna
 

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.900 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1990

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal HRB 214698

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 210.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Saalekreis
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
Dow (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Dow Chemical Corp.
WKN: 575200 (DCH1)
ISIN: US2605431038

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Dow Olefinverbund GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro