Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Elbe Flugzeugwerke (EADS EFW) Flugzeugbauer aus Dresden

Konzern

Eigentümer

1955

Gründung

1100

Mitarbeiter

Die Elbe Flugzeugwerke rüsten Airbus-Passagier- in Frachtflugzeuge um und produzieren faserverstärkte Ausstattungskomponenten für die Airbus-Flugzeugfamilie.

Das Unternehmen ist auf über 250.000 Quadratmeter am Flughafen Dresden-Klotzsche angesiedelt. In den Hallen können 8 Flugzeuge gleichzeitig stehen.

Die Flugzeugwerke wurden 1955 auf dem Gelände einer früheren Luftwaffenschule gegründet.

In den Anfängen wurden Iljuschin 14 in Lizenz gefertigt. 1958 entstand sogar ein eigenes Passagierflugzeug der DDR mit der Bezeichnung 152 V1. Die Fertigung wurde aber 1961 eingestellt. Ab 1961 hieß das Unternehmen VEB Flugzeugwerft Dresden. ()

Chronik

1935 Die Luftkriegsschule Sachsen/Schlesien wird errichtet
1955 Gründung der Flugzeugwerke Dresden
1961 Einstellung des Flugzeugbaus und VEB Flugzeugwerft Dresden
1990 Gründung der Elbe Flugzeugwerke GmbH (EFW)
1991 Beginn der Montage von Rumpfhecks für Focker (bis 1995)
1996 Beginn Umrüstung von Airbus-Passagier- zu Frachtflugzeugen
2006 Einweihung eines zweiten Hangars
2012 ST Aerospace beteiligt sich mit 35 Prozent

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Airbus)

Adresse

Elbe Flugzeugwerke GmbH

Grenzstr. 1
01109 Dresden

Telefon: 0351-8839-0
Fax: 0351-8839-3102
Web: www.efw.eads.com

Dr. Andreas Sperl (69)

Ehemalige:
Dr. Andreas Sperl ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.100 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1955

Handelsregister:
Amtsgericht Dresden HRB 1378

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 10.434.555 Euro
Rechtsform:
UIN: DE140206441
Kreis: Dresden
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
1. Airbus (de/fr)
2. ST Aerospace (si)
Typ: Konzern
Holding: EADS

Börsennotiert: Airbus
WKN: 938914 (EAD)
ISIN: NL0000235190

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Elbe Flugzeugwerke GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro