Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hagenuk Marinekommunikation Rüstungsindustrie aus Flintbek

Stiftung

Eigentümer

1899

Gründung

126

Mitarbeiter

Die Hagenuk Marinekommunikation ist auf dem Gebiet der Funknachrichtentechnik tätig.

Das Unternehmen übernimmt die Projektierung, Entwicklung, Montage, Installation und Inbetriebnahme schlüsselfertiger Funknachrichtensysteme für in- und ausländische Auftraggeber aus dem militärischen sowie privatwirtschaftlichen Bereich.

Der Schwerpunkt liegt in der Ausrüstung von Kriegsschiffen und U-Booten. Darüber hinaus produziert Hagenuk eine breite Produktpalette von HF-Sende- und -Empfangsgeräten. Die Tätigkeit als Gerätehersteller ergänzt und komplettiert die Geschäftsaktivitäten der Hagenuk Marinekommunikation.

Hagenuk Marinekommunikation ist eine Tochtergesellschaft von Atlas Elektronik. An dieser wiederum hält ThyssenKrupp Technologies Beteiligungen 51 Prozent der Anteile und Airbus 49 Prozent. (sd)

Chronik

1899 Gegründet als Neufeldt & Kuhnke
1995 Die Hagenuk Funknachrichtentechnik GmbH wird gegründet
1996 Daimler-Benz Aerospace (DASA) übernimmt Hagenuk
2007 Übernahme durch Atlas-Elektronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (ThyssenKrupp)

Adresse

Hagenuk Marinekommunikation GmbH

Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek

Telefon: 04347-714-0
Fax: 04347-714-497
Web: www.hmk.atlas-elektronik.com

Dr. Georg Marschall ()
Marco Beyl ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 126 in Deutschland
Umsatz: 25 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1899

Handelsregister:
Amtsgericht Kiel HRB 1622 RD

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811990362
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Region:
Bundesland: Schleswig-Holstein

Gesellschafter:
1. ThyssenKrupp (de)
2. Airbus (de/fr)
Typ: Stiftungen
Holding: Atlas Elektronik

Börsennotiert: ThyssenKrupp AG
WKN: 750000 (TKA)
ISIN: DE0007500001

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hagenuk Marinekommunikation GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro