Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Hans Kupfer
Fleischwarenindustrie aus Heilsbronn
Download Unternehmensprofil

> 878 Mitarbeiter

> Umsatz: 100 - 250 Mio. Euro

> 1906 Gründung

> Familien Eigentümer

Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co. KG

Mausendorfer Weg 11

91560 Heilsbronn

Kreis: Ansbach (Kreis)

Region:

Bundesland: Bayern

Gebrüder Kupfer GmbH & Co. KG

90427 Nürnberg

0911-93618-0

Telefon: 09872-804-0

Fax: 09872-804-123

Web: www.hanskupfer.de

Gesellschafter

Kupfer Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Ansbach HRA 398
Amtsgericht Ansbach HRB 1792
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE131931183

Kontakte

Geschäftsführer
Otto Kupfer
Walter Hammerbacher
Achim Sicheler
Hans Kupfer ist ein Wurstwarenhersteller mit Hauptsitz im mittelfränkischen Heilsbronn. Das Unternehmen produziert an den drei Standorten Heilsbronn, Nürnberg und Günthersleben jährlich etwa 36.000 Tonnen Wurstwaren.

Zum Sortiment gehören neben Original Nürnberger Rostbratwürstchen unter anderem auch Schinkenspezialitäten und Schweinebraten, Geflügelprodukte, Brüh- und Kochwurst, Salami sowie Leberkäse. Die Nürnberger Rostbratwürstchen dürfen nur in Nürnberg hergestellt werden, was dort etwa 150 Mitarbeiter nach einer Rezeptur aus dem 15. Jahrhundert auch machen.

Der Produktionsschwerpunkt in Heilsbronn, wo etwa 600 Mitarbeiter beschäftigt sind, liegt bei Brühwurstwaren wie Leberkäse, Grillbratwürste und Wienern, außerdem werden dort Kochschinken und Kochwürste gefertigt. In Günthersleben haben sich etwa 100 Mitarbeiter auf die Fabrikation von Original Thüringer Wurstwaren wie Original Thüringer Rostbratwürste, Original Rot- und Leberwurst und den Original Thüringer Leberkäse spezialisiert.

Verkauft werden die Wurstprodukte an Unternehmen aus dem Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und ganz Europa. In Heilsbronn gibt es einen Fabrikverkauf. Das Unternehmen wurde 1906 als Metzgerei von Hans Kupfer im mittelfränkischen Heilsbronn gegründet. In den 1920er Jahren bereits machte die Nachfrage nach den Würsten neue Maschinen und die Einstellung erster Mitarbeiter erforderlich.

Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm der Sohn des Firmengründers das Geschäft und baute es erfolgreich aus. 1972 eröffnete Kupfer eine neue Fabrik und ab 1981 sorgte der Enkelsohn von Hans Kupfer für weitere Erfolge. Ab 1989 wurde nach Spanien und Frankreich exportiert und 1991 erfolgte die Gründung der Gebrüder Kupfer GmbH in Nürnberg, wo über eine Millionen Nürnberger Rostbratwürstchen täglich die Fabrik verlassen. Weitere Verkaufserfolge führen zum Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes sowie einer Fabrik im Jahr 2003. (jb)

Wesentliche Mitbewerber von Hans Kupfer
Fleischwarenindustrie aus Heilsbronn
sind HoWe Wurstwaren, Sauels, Schlütter's Echte!.


Suche Jobs von Hans Kupfer
Fleischwarenindustrie aus Heilsbronn

Chronik

1906 Firmengründung
1990 Gründung Ilmenauer Wurstwaren

Branchenzuordnung

47.22 Einzelhandel mit Fleisch und Fleischwaren
10.13 Fleischverarbeitung
wer-zu-wem Kategorie: Fleischwarenindustrie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.231.220.225 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog