Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Radeberger Gruppe Brauereien aus Frankfurt am Main

Familien

Eigentümer

1952

Gründung

5500

Mitarbeiter

Die Radeberger Gruppe ist mit einem Marktanteil von rund 15 Prozent Marktführer im deutschen Biermarkt und kommt auf einen Getränkeabsatz in 2015 von 13 Millionen Hektoliter.

Die Brauereigruppe besteht aus 16 Brauereien sowie einem Mineralwasserstandort und gehört zum Familienunternehmen Dr. August Oetker.

Einige Brauereistandorte:
  • Binding-Brauerei, Frankfurt
In der Binding-Brauerei sind die regionalen Marken Binding und Henninger, aber auch die nationalen Premium-Biere Schöfferhofer Weizen und Clausthaler beheimatet. Die Biere von der Binding-Brauerei sind die meist gezapften in der Region, aber auch weit über die Grenzen der Rhein-Main-Region reicht ihre Popularität. Schöfferhofer Weizen ist seit langem Hessens Weizenbiermarke Nr. 1 und Clausthaler gilt für viele Deutsche als Synonym für alkoholfreies Bier.
  • Friesisches Brauhaus zu Jever, Jever
  • Dortmunder Brauereien, Dortmund
  • Brauerei Schlösser, Düsseldorf
  • Haus Kölscher Brautradition, Köln
  • Stuttgarter Hofbräu, Stuttgart
  • Allgäuer Brauhaus, Allgäu
  • Tucher Bräu, Nürnberg und Fürth
  • Freiberger Brauhaus, Freiberg
  • Leipziger Brauhaus zu Reudnitz, Leipzig
  • Krostitzer Brauerei, Krostitz
  • Radeberger Exportbierbrauerei, Radeberg
  • Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei, Berlin
  • Hanseatische Brauerei Rostock, Rostock

Mineralwasserstandort:
  • Selters Mineralquelle, Selters / Löhnberg
Die Brunnen in Selters an der Lahn fördern ein Mineralwasser, das bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert weltbekannt war. In Deutschland ist Selters eines der wenigen national erhältlichen Markenprodukte im Mineralwasserbereich.

Neben Markenbieren stellt die Radeberger Gruppe auch Handelsmarken her. So ist beispielsweise das bei Netto verkaufte Meisterbräu meist verkapptes Freiberger Pils.

Die Radeberger Gruppe ist ab 2015 exklusiver Konzessionär von PepsiCo für die Marken Pepsi, Schwip Schwap, Mirinda, 7Up und Punica-Schorlen im Bereich der Gastronomie und den nicht an den Lebensmitteleinzelhandel angeschlossenen Getränkeabholmärkten.

Alles begann im Jahr 1952: In diesem Jahr kaufte Rudolf August Oetker die Binding Brauerei AG in Frankfurt - der Ursprung der heutigen Radeberger Gruppe. Über zahlreiche Unternehmenseinkäufe und Unternehmensbeteiligungen sowie über internes Wachstum entstand aus dieser 1870 gegründeten regionalen Frankfurter Traditionsbrauerei die größte deutsche Brauereigruppe. (sd)

Suche Jobs von Radeberger Gruppe Brauereien aus Frankfurt am Main

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Beck & Co., Holsten / Carlsberg Deutschland, Warsteiner.

Chronik

1952 Rudolf August Oetker kauft die Brauerei Bindung
2003 Übernahme durch die Radeberger Gruppe
2006 Übernahme von Freiberger Brauhaus
2010 Übernahme von Berliner Bürgerbräu
2014 Kartellamtsstrafe wegen verbotener Preisabsprachen

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Brauereien

No-Name-Produkte von Radeberger Gruppe Brauereien aus Frankfurt am Main

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Oetker Familie)

Brenners Park-Hotel & Spa in 76530 Baden-Baden () Coppenrath & Wiese in 49497 Mettingen () Dursty in 58119 Hagen () Dr. Oetker Food-Service (Eto) in 76275 Ettlingen () Henkell Freixenet in 65187 Wiesbaden () Bankhaus Lampe in 33602 Bielefeld () Dr. Oetker in 33617 Bielefeld () Wolf ButterBack in 90763 Fürth () Chemische Fabrik Budenheim in 55257 Budenheim () Getränke Hoffmann in 15831 Blankenfelde-Mahlow () Martin Braun in 30459 Hannover () ESG in 80807 München () Getränke Essmann in 49808 Lingen (Ems) () Getränke Schenker / DGS in 01968 Senftenberg () Wink in 49828 Neuenhaus () Spedition Overnight in 49076 Osnabrück () Weidlich in 44388 Dortmund () ESG Getränkevertrieb in 06184 Kabelsketal () GSM Gastro-Service-Mittelsachsen in 09599 Freiberg () Flugplatz Bielefeld in 33659 Bielefeld () Lampe Asset Management in 40479 Düsseldorf () Hasen-Bräu in 86179 Augsburg () Agrano Siebin in 30459 Hannover () Getränke Helmke in 01833 Dürrröhrsdorf-Dittersbach () ServiceXpert in 22041 Hamburg () Wigem Getränke in 65474 Bischofsheim () Getränke Preuss in 13088 Berlin () Lampe Equity Management in 20095 Hamburg () Hamburger Feinfrost in 22767 Hamburg () Getränke Kamphenkel in 12105 Berlin () Belvini in 01454 Radeberg () Friesisches Brauhaus in 26441 Jever () Freiberger Brauhaus in 09599 Freiberg () Brauerei Schlösser in 40213 Düsseldorf () Allgäuer Brauhaus in 87435 Kempten () Stuttgarter Hofbräu in 70199 Stuttgart () Hanseatische Brauerei Rostock in 18057 Rostock () Krostitzer Brauerei in 04509 Krostritz () Tucher Bräu in 90409 Nürnberg () Schultheiss Berliner Kindl in 13053 Berlin () Radeberger Exportbierbrauerei in 01454 Radeberg () Haus Kölscher Brautradition in 51065 Köln () Hövels Brauerei DAB in 44145 Dortmund () Sternburg Brauerei in 04317 Leipzig () Selters Mineralquelle in 35792 Löhnberg OT Selters () Fürst von Metternich Sektkellerei in 65366 Geisenheim () Kuemmerling in 55294 Bodenheim () Deinhard Sektkellerei in 56068 Koblenz () Gorbatschow Wodka in 13053 Berlin () Durstexpress in 10589 Berlin ()

News zu Radeberger Gruppe Brauereien aus Frankfurt am Main


Adresse

Radeberger Gruppe KG
Darmstädter Landstr. 185
60598 Frankfurt am Main

Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Telefon: 069-6065-0
Fax: 069-6065-209
Web: www.radeberger-gruppe.de

Kontakte

Direktor
Dr. Niels Lorenz
Thomas Freese
Guido Mockel
Christian Schütz

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Oetker Familie
Typ: Familien
Holding: Radeberger Gruppe

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 5.500 in Deutschland
Umsatz: 1.800 Mio. Euro (2017)
Filialen:
Gegründet: 1952

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRA 42855

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE814562679