Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Prysmian Hersteller von Elektrotechnik aus Berlin

Konzern

Eigentümer

1937

Gründung

771

Mitarbeiter

Prysmian stellt Energie- und Telekommunikationskabel her und vertreibt diese weltweit.

Seine Wurzeln sowie den Konzernsitz hat das Unternehmen in Norditalien in Mailand. Aber auch in Deutschland gehört das Unternehmen zu den größten Produzenten von Kabeln, Leitungen und Garnituren. Die Produktgruppen im Bereich Energie, dem Schwerpunkt in der Bundesrepublik, sind:
  • Niederspannungskabel und -leitungen
  • Spezialkabel und -leitungen
  • Kabel- und Leitungsgarnituren
  • Unterwasser-Energie-Systeme
  • Mittelspannungkabel und -leitungen
  • Installationsleitungen

Im Geschäftsfeld der optischen Fasern und Telekommunikationskabel sind die Produkte in folgende Kernbereiche gegliedert:
  • Glasfasern
  • Glasfaserkabel
  • Passive optische Systeme
  • LAN und Premises-Lösungen
  • Kupfer-Nachrichtenkabel
  • Installationen und Turnkey-Services

Kabelwerke in Deutschland:
  • Schwerin
Das Kabelwerk in Schwerin beschäftigte zu DDR-Zeiten über 2.500 Mitarbeiter. Nach der Wende ging das Werk an Siemens und wurde 1998 von Pirelli übernommen. 2005 erfolgte die Umfirmierung in die Firma Prysmian. Mit annähernd 80.000 Tonnen Kabelprodukten im Jahre 2005 gehört der Schweriner Betrieb zu den großen Kabelwerken der Prysmian-Gruppe.
  • Neustadt bei Coburg
Das Neustädter Werk startet 1937 als Kabel- und Leitungswerkwerk in Neustadt bei Coburg mit der Produktion von Kabeln. 1998 übernahm Pirelli die Starkstromkabelaktivitäten der Siemens AG und damit auch das Werk in Neustadt.
  • Eschweiler
Das Werk in Eschweiler kam durch den Erwerb des deutschen Kabelherstellers Facab Lynen zu Prysmian.

International werden 52 Werke in 21 Ländern unterhalten, davon drei in der Bundesrepublik. Deren Standorte sind Eschweiler bei Aachen, Neustadt bei Coburg und Schwerin. Die Firmenzentrale der deutschen Tochter befindet sich in Berlin. Dort ist auch der Vertrieb für EVU-, Handels- und Handwerkskunden ansässig. Von Neustadt aus wird auch der globale Vertrieb für die Industrie-, OEM-, Bergbau-, Krankunden, für Anlagenbauer und Generalunternehmer gesteuert.

Der Finanzinvestor Prysmian Cables and Systems erwarb 2005 für 1,3 Milliarden Euro vom italienischen Kabel- und Reifenhersteller Pirelli dessen Kabelsparte. An Prysmian, das im S&P MIB-Aktienindex der vierzig wichtigsten italienischen Unternehmen der Mailänder Börse notiert ist, hält die Goldman Sachs Bank maßgebliche Anteile. (sc)

Chronik

1937 Siemens startet mit der Kabelproduktion in Coburg
1998 Übernahme durch Pirelli von Siemens
2005 Übernahme des Schweriner Kabelwerks
2005 Übernahme durch Prysmian (Goldman Sachs)

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Prysmian Cables and Systems)

Adresse

PRYSMIAN Kabel und Systeme GmbH

Alt-Moabit 91d
10559 Berlin

Telefon: 030-3675-40
Fax: 030-3675-4571
Web: de.prysmiangroup.com

Hans-Uwe Koch (52)
Pier Francesco Tota (46)

Ehemalige:
John Llyr Lewis Roberts () - bis 13.01.2015
Hendricus Nieman () - bis 18.03.2014
Hendricus Christiaan Nieman () - bis 18.03.2014
Werk Schwerin, 19057 Schwerin
 0385-6431-0

Werk Neustadt bei Coburg, 96465 Neustadt/Coburg
 09568-895-1000

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 771 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1937

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 69779

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 15.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE199451811
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Prysmian Cables and Systems (it)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Prysmian SPA
WKN: A0MP84 (AEU)
ISIN: IT0004176001

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
PRYSMIAN Kabel und Systeme GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro