Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

RWZ Rhein-Main Landhandel aus Köln

Genossen

Eigentümer

-

Gründung

2427

Mitarbeiter

Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main, kurz RWZ, ist eine der sechs landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaften in Deutschland.

Sie übernimmt Funktionen im Groß- und Einzelhandel, in der Dienstleistung und in der Beratung. Darüber hinaus produziert sie Erzeugnisse für den landwirtschaftlichen Bedarf, Wein- und Gartenbau.

Die Kernkompetenzen der Genossenschaft sind in zwei Geschäftsbereiche und einen Dienstleistungsbereich unterteilt, die sich wiederum in unterschiedliche Segmente gliedern. Die Oberbereiche sind:
  • Pflanzliche Produktion
  • Getreide, Futtermittel, nachwachsende Rohstoffe und Energie
  • Dienstleistungen
  • Zu den Segmenten der pflanzlichen Produktion zählen Düngemittel, Saatgut und Holz, Pflanzenschutz sowie pflanzliche Produktion.
  • Der zweite Bereich umfasst die Segmente Getreide und Ölsaaten, Mischfutter, Futtermitteleinkauf und -handel, nachwachsende Rohstoffe, Energie, Baustoffe, Märkte, Technik, Kartoffeln, Weinbau- und Kellereibedarf sowie Logistik.
  • Der Dienstleistungsbereich beinhaltet die Segmente Bau und Liegenschaften, DV-Informationsmanagement, Finanzen, interne Revision, Marketing, Personal, Organisation, Controlling und Versicherungen sowie Recht.

In Köln befindet sich die Zentrale der RWZ, deren ausgeschriebener Name auch große Teile des Verbreitungsgebiets beschreibt. Das umfasst die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland komplett und beinhaltet weite Teile von Hessen und Nordrhein-Westfalen. Auch in einigen Regionen in Sachsen und Thüringen ist die RWZ aktiv. Innerhalb dieser Landstriche arbeiten einzelne Regionalverbände sowie zahlreiche Einzelgenossenschaften.

In diesem Gebiet, das rund siebzig Prozent der deutschen Weinanbaufläche einschließt, werden durch die Genossenschaft mehr als 250 Agrar-Zentren, Agrarläger, Raiffeisen-Märkte, Wasserumschlagplätze, Technikbetriebe, Tankstellen und Autohäuser betrieben. Über vierzig Unternehmen gehören zur RWZ, deren Organisationsform dezentral ist. Alleine im Agrarbereich gibt es neun regionale Vertriebsgruppen.

Der Name der Genossenschaft geht auf Friedrich Wilhelm Raiffeisen zurück, der 1846 im Westerwald die erste ländliche Genossenschaft gründete. (sc)

Chronik

Adresse

Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG

Altenberger Str. 1a
50668 Köln

Telefon: 0221-1638-0
Fax: 0221-1638-254
Web: www.rwz.de

Markus Stüttgen ()
Christoph Theodor Heinrich Kempkes (49)

Ehemalige:
Dr. Nicolai Georg Jury Börries Baron von Roenne () - bis 18.08.2016
Friedhelm Decker ()
Hans-Josef Hilgers ()
Ingo Steitz ()
Dr. Karl-Heinrich Sümmermann ()
Markus Stüttgen ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.427 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen: 3
Gegründet:

Handelsregister:

Genossenschaftsregister: Köln GnR 728
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE205583918
Kreis: Köln
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Raiffeisen-Genossenschaft in Köln (de)
Typ: Genossenschaften
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro