Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

SEB
Privatbanken aus Frankfurt am Main
Download Unternehmensprofil

> 1200 Mitarbeiter

> 1976 Gründung

> Investoren Eigentümer

Skandinaviska Enskilda Banken AB

(publ) Frankfurt Branch

Stephanstr. 14-16

60313 Frankfurt am Main

Kreis: Frankfurt am Main

Region:

Bundesland: Hessen

Telefon: 069-258-0

Fax: 069-258-7044

Web: seb.de

Gesellschafter

Wallenberg (Schweden)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 77207
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 775.155.200 Euro
Rechtsform:

UIN: DE114103442

Kontakte

Vorstand
Johan Andersson
Jürgen Baudisch
Die SEB ist eine Bank, die in Deutschland ausschließlich für institutionelle, Immobilien- und Geschäftskunden arbeitet.

Dementsprechend sind die drei in jeweils eine eigene Division eingeteilten Geschäftsbereiche des Finanzinstituts auch:
  • Firmenkunden
  • Immobilienkunden und
  • Asset Management

Ihren deutschen Hauptsitz hat die in Stockholm ansässige SEB in der Bankenstadt Frankfurt. Die drei oben genannten Felder werden durch eigene Tochtergesellschaften abgedeckt. Die SEB Asset Management kümmert sich als Investmenthaus für Immobilien und Wertpapiere um das Fondsgeschäft. In der Bundesrepublik ist sie für die Verwaltung von Vermögenswerten von rund zwanzig Milliarden Euro verantwortlich.

Für Immobilien ist die SEB's Commercial Real Estate, kurz CRE zuständig, die über Niederlassungen in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München verfügt. Zudem ist die CRE für Investoren aus Skandinavien eines der wichtigsten und meistgenutzten Finanzinstitute. Die SEB Leasing bietet klassische Objektfinanzierung durch Leasing und Mietkauf ebenso wie auch Structured Finance Konzepte.

Die Firmenkunden werden im Geschäftsbereich Merchant Banking betreut. Dabei offeriert die Bank zahlreiche Leistungen rund um das Cash Management sowie aus den Segmenten Corporate Finance, Securities Services, Trading and Capital Markets sowie Structured Finance.

Die SEB, kurz für Skandinaviska Enskilda Banken, was auf deutsch Skandinavische Privatbank heißt, wurde 1856 in Stockholm gegründet. In Deutschland ist sie seit 1976 durch eine Tochter präsent, die 2001 in der zugekauften Bank für Gemeinwirtschaft BfG aufging und seitdem als SEB firmiert. Sie war vor allem im Privatkundengeschäft eine der größten Auslandsbanken in der Bundesrepublik, veräußerte dieses aber 2010 mitsamt der gut 170 Filialen komplett an die Banco Santander um sich komplett auf Geschäftskunden konzentrieren zu können. (sc)


Suche Jobs von SEB
Privatbanken aus Frankfurt am Main

Chronik

1856 Gründung der Skandinaviska Enskilda Banken

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Privatbanken

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Wallenberg)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.216.134.176 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog