Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hanseatic Bank Privatbanken aus Hamburg

Finanzkonzern

Eigentümer

1969

Gründung

405

Mitarbeiter

Hanseatic Bank, die Teilzahlungsbank des Otto-Versands aus der eine leistungsstarke Privatbank wurde:

Da schon in den 60er Jahren Ratenkäufe beliebt waren, gründete der Otto-Versand in Hamburg 1969 die Hanseatic Bank. So konnten Kunden und Versandhaus Teilzahlungsvereinbarungen sicher und bequem abwickeln. Im Jahre 1976 wurde aus der Hanseatic Bank eine Vollbank. Heute ist das Haus, inzwischen mit einer 75prozentigen Mehrheitsbeteiligung durch die französische Société Générale, in ganz Deutschland mit Filialen vertreten. Zudem sind die Hamburger von jedem Internetanschluss aus als Online-Bank erreichbar.

Einen Schwerpunkt im Angebot der Hanseatic Bank, die immer noch zu 25 Prozent vom Otto-Versand gehalten wird, bilden kurzfristige Geldanlagemöglichkeiten in Form von Tagesgeldkonten. ()

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Société Générale)

Adresse

Hanseatic Bank GmbH & Co KG

Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg

Telefon: 040-64603-0
Fax: 040-64603-297
Web: www.hanseaticbank.de

Michel Billon (47)
Detlef Zell ()

Ehemalige:
Arnaud Leclair ()
Detlef Zell ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 405 in Deutschland
:
Filialen: 10
Gegründet: 1969

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRA 68192
Amtsgericht Hamburg HRB 12564

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE118475501
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Société Générale (fr)
Typ: Bank-Versicherung
Holding:

Börsennotiert: Société Générale S.A.
WKN: 873403 (SGE)
ISIN: FR0000130809

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hanseatic Bank GmbH & Co KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro