Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Vapiano
Themengastronomie aus Köln
Download Unternehmensprofil

> 1000-4999 Mitarbeiter

> Umsatz: 145 Mio. Euro (2018)

> 2002 Gründung

> Familien Eigentümer

Vapiano SE

Im Zollhafen 2-4

50678 Köln

Kreis: Köln

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0221-67001-0

Fax: 0221-67001-205

Web: www.vapiano.de

Gesellschafter

1. Herz Familie
2. Gisa Sander/Familie Gerlach u.a.
Typ: Familien
Holding: Insolvenz

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Köln HRB 95084
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.063.251 Euro
Rechtsform:

UIN: DE261056580

Kontakte

Vorstand
Vanessa Hall
Lutz Scharpe
Johann Stohner
Vapiano ist eine international verbreitete Restaurant-Kette, die italienische Gerichte anbietet. Das Unternehmen betreibt in 18 Ländern Niederlassungen in Form der Systemgastronomie, das heißt Angebot, Organisation und Erscheinungsbild der Restaurant-Filialen sind gleich.

Die Besonderheit der Vapiano-Filialen besteht darin, dass dem Koch in Show-Küchen beim Zubereiten zugeschaut werden kann und dass der Gast sich die Menüs selbst an den Tisch holen muss. Gezahlt wird bargeldlos mit Chip-Karte. Die angebotenen Gerichte sind Antipasti, Pizza und Pasta sowie Salate. Die Pasta wird aus vorportionierten Frischnudeln hergestellt und kann mit verschiedenen Saucen kombiniert werden.

Vapiano wurde 2002 von Mark Korzilius gegründet, der das erste Restaurant in Hamburg eröffnete. Heute wird das Unternehmen von vier geschäftsführenden Gesellschaftern geführt und im Franchise-System betrieben. Die erste Franchise-Lizenz konnte bereits 2004 vergeben werden. In deutschen Innenstädten gibt es 26 Niederlassungen und zusätzlich 28 im Ausland, darunter in den USA, in Saudi-Arabien, in Istanbul, Den Haag, Budapest oder London. Die Eröffnung weiterer 15 Filialen ist geplant.

Täglich wird eine Vapiano-Filiale von bis zu 1.200 Gästen frequentiert. Für die Restaurant-Kette wird keine Werbung gemacht, was den Erfolg um so erstaunlicher macht.

Auch den Tchibo-Erben Günter und Daniela Herz schmeckte wohl das Essen - und auch das Unternehmenskonzept. Drum beteiligten sie sich im Sommer 2011 über ihre Beteiligungsholding Mayfair mit 43 Prozent an Vapiano. Die Familie Gerlach hält noch 32 Prozent der Anteile. (ok)


Suche Jobs von Vapiano
Themengastronomie aus Köln

Chronik

2011 Günter und Daniela Herz beteiligen sich an Vapiano
2020 Anmeldung der Insolvenz

Branchenzuordnung

56.10 Restaurants, Gaststätten, Imbissstuben, Cafés, Eissalons u. Ä.
wer-zu-wem Kategorie: Themengastronomie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.204.193.85 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog