Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Federal Mogul Autozulieferer aus Wiesbaden

Konzern

Eigentümer

1899

Gründung

8431

Mitarbeiter

Federal-Mogul ist ein Hersteller von Komponenten und Systemen für die Automobilindustrie und den dazugehörigen Aftermarket.

Das weltweit tätige börsennotierte Unternehmen ist in der amerikanischen Autobauermetropole Detroit angesiedelt und verfügt über Produktions- und Vertriebsniederlassungen in knapp dreißig Ländern auf allen Kontinenten. Es hat sein Produktportfolio in die zwei großen Bereiche OEM Technologie und Produkte sowie Aftermarket Lösungen eingeteilt.

OEM Technologie und Produkte
  • Antriebsstrang Energie
  • Antriebsstrang Dichtungen und Gleitlager
  • Fahrzeugsicherheit
  • Energie, Industrie und Transport

Aftermarket Lösungen
  • Antrieb
  • Dichtung
  • Lenkung
  • Bremse
  • Service

In Deutschland ist das Unternehmen sehr stark vertreten und unterhält Fertigungsstätten an elf Standorten. Die Holding von Federal-Mogul befindet sich in Wiesbaden, wo auch ein Werk zur Produktion von Gleitlagern, Anlaufscheiben und Buchsen für Motoren und industrielle Anwendungen sowie für Halbzeuge steht. Das andere dieser Art ist im hessischen Stadtallendorf. Zudem ist in Wiesbaden das Technologiezentrum für Gleitlager des Konzerns.

Herdorf in Rheinland-Pfalz kümmert sich um Dichtungssysteme. Kolbenringe, Zylinderlaufbuchsen und Laufwerkdichtungen werden in den drei Betrieben in Burscheid in Nordrhein-Westfalen, im bayerischen Friedberg und in Dresden hergestellt. In Burscheid ist darüber hinaus auch das globale Technologiezentrum für Kolbenringe von Federal-Mogul. Die Tochtergesellschaft Daros Industrial Rings in Gera ist ebenfalls auf Kolbenringe ausgerichtet.

Bei den beiden Werken in Bad Camberg in Hessen und in Marienheide unweit von Burscheid stehen Friktionsprodukte im Mittelpunkt. Des Weiteren wird von Marienheide aus auch der gesamte Aftermarket bedient. Nürnberg ist zum einen Sitz des Technologiezentrums für die Fertigung von Kolben. Zum anderen stellt es auch Kolben, insbesondere für Dieselfahrzeuge her.

In Glinde werden Bremsbeläge hergestellt. Das Werk wurde ursprünglich von Krupp als Rüstungsbetrieb zur Produktion von Kurbelwellen gebaut. Später übernahm der Bruder von Alfred Krupp von Bohlen und Halbach die Firma Jurid und stellte fortan Bremsbeläge her und verkaufte das Werk in der 70-Jahren. In den Anfangszeiten nahm man es mit dem Umweltschutz und den Arbeitsbedingungen nicht so genau. Die für die Arbeiter teilweise tödliche Asbestproduktion wurde erst 1988 eingestellt.

Die meisten Standorte in Deutschland haben eine lange eigenständige Tradition und kamen in den 1990er Jahren zum Detroiter Unternehmen, das auch auf eine Geschichte seit 1899 verweisen kann. Die Wiesbadener Fertigungsstätte lief früher unter Glyco Metall-Werke. Die Werke in Herdorf, Dresden, Burscheid und Friedberg gehörten früher zur seit 1887 bestehenden Goetze-Gruppe während der 1924 gegründete Nürnberger Standort vormals Alcan hieß. (sc)

Chronik

1897 Die Glyco-Metall-Gesellschaft wird gegründet
1924 Die Federal-Mogul Nürnberg GmbH wird gegründet
1935 Errichtung eines Rüstungsbetriebs in Glinde
1936 Die Deventer-Werke (DEVA) in Stassfurt werden gegründet
1949 Neustart für die Deventer-Werke starten in Stadtallendorf
1954 Die Jurid-Werke aus Düsseldorf ziehen nach Glinde
1975 Übernahme der Deventer-Werke durch die englischen AE-Gruppe
1988 Einstellung der Asbestproduktion in Glinde
1989 Die AE-Gruppe wird in die T&N-Gruppe integriert
1990 Übernahme von Glyco Metall in Deutschland
1998 Übernahme der T&N-Gruppe durch Federal Mogul
2001 Insolvenz (Chapter 11) in den USA
2014 Das Werk Glind wird von Honeywell Bremsbelag übernommen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Federal Mogul)

News zu Federal Mogul Autozulieferer aus Wiesbaden

Adresse

Federal-Mogul
Holding Deutschland GmbH
Stielstr. 11
65201 Wiesbaden

Telefon: 0611-201-9130
Fax: 0611-201-9138
Web: www.federal-mogul.com

Thomas Peterhänsel (45)
Michael Hedderich (58)
Andrea Vogt-Schulz (46)

Ehemalige:
Loic Hangran ()
Markus Wermers ()
Sabine Franke ()
Werk Dresden, 01099 Dresden
 0351-8088-0

Federal-Mogul Bremsbelag GmbH, 21509 Glinde
 

Werk Barsinghausen, 30890 Barsinghausen
 05105-518-0

Werk Stadtallendorf, 35260 Stadtallendorf
 06428-701-0

Werk Burscheid, 51399 Burscheid
 02174-69-0

Werk Marienheide, 51709 Marienheide
 02264-3869

Werk Herdorf, 57562 Herdorf
 02744-50-1

Werk Bad Camberg, 65520 Bad Camberg
 06434-9149-0

Federal-Mogul Aftermarket GmbH, 71636 Ludwigsburg
 

Werk Friedberg, 86316 Friedberg
 0821-601244

Werk Nürnberg, 90441 Nürnberg
 0911-4233-0

Werk Neuhaus, 96524 Neuhaus
 

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 8.431 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1899

Handelsregister:
Amtsgericht Wiesbaden HRB 8139

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 10.250.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Wiesbaden
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Federal Mogul (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Federal Mogul
WKN: 851057 (FMO)
ISIN: US3135491070

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Federal-Mogul
Holding Deutschland GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro