Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hamburg Süd Reedereien aus Hamburg

Privat

Eigentümer

1871

Gründung

1419

Mitarbeiter

Die Hamburg Süd ist eine der bedeutendsten Reedereien im Nord-Süd-Verkehr.

Geschäftsbereiche:
  • Linienschifffahrt
Mit 146 Schiffen verbindet die Reederei Südamerika mit Europa, Nordamerika, dem Mittelmeer, Asien, Süd- und Westafrika sowie Europa mit dem Mittelmeer, Indien und Pakistan wie auch Australien, Neuseeland und die Pazifischen Inseln mit Asien und Nordamerika. Die Reederei setzt dabei 88 Containerschiffe mit einer Stellplatzkapazität von 201.038 TEU ein.
  • Trampschifffahrt
In der Produktentankerfahrt werden Rohölprodukte, Flugbenzin und Diesel aber auch Melasse, pflanzliche Öle und leichte Chemikalien transportiert. In der Bulkschifffahrt werden trockene Massengüter wie Düngemittel, Getreide, Kohle oder Bauxit transportiert. Zum Einsatz kommen Schiffe der Reedereien Rudolf A. Oetker KG (RAO), Furness Withy Chartering und Aliabulk.
  • Reiseagentur
Die Reederei unterhält eine eigene Reiseagentur die von der privaten Urlaubsreise bis hin zur Großveranstaltung alles betreut. Die Agentur bietet auch Frachtschiffreisen an.
  • Shipmanagement
Die Tochtergesellschaft Columbus Shipmanagement betreut die Schiffe der Muttergesellschaft und auch fremde Schiffe. Die Dienstleistung reicht vom technischen Management über das Personalmanagement bis hin zur Materialwirtschaft. Auch die Planung, Durchführung und Betreuung von Schiffsum- und Schiffsneubauten betreut das Unternehmen.
  • Logistische Dienstleistungen
Die Columbus Logistics Services kümmert sich um den optimalen Transportfluss im Vor- und Nachlauf zum Seetransport.

Gegründet wurde das Unternehmen 1871 von elf Repräsentanten Hamburger Handelshäuser. Seit 1936 ist die Familie Oetker an der Reederei beteiligt.

Im November 2007 wurde die italienische Costa Container Lines (CCL) aus Genua übernommen. ()

Chronik

1871 Gegründet von von elf Hamburger Handelshäusern
1936 Beteiligung durch die Familie Oetker
1955 Vollständige Übernahme durch die Familie Oetker
2007 Hamburg Süd kauft CCL
2007 Übernahme der italienischen Costa Container Lines (CCL)
2016 Übernahme durch Maersk

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Moller-Maersk)

News zu Hamburg Süd Reedereien aus Hamburg

Adresse

Hamburg Südamerikanische
Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG
Willy-Brandt-Str. 59-61
20457 Hamburg

Telefon: 040-3705-0
Fax: 040-3705-2400
Web: www.hamburgsud.com

Dr. Ottmar Gast ()
Peter Frederiksen (53)
Dr. Arnt Vespermann ()
Dr. Heino Schmidt ()
Frank Smet (60)

Ehemalige:
Dr. Arnt Vespermann ()
Dr. Heino Schmidt ()
Joachim A. Konrad ()
Dr. Ottmar Gast ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.419 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1871

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRA 59448

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE118911642
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Moller-Maersk (dk)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert: A.P.Moller-Maersk
WKN: 861837 (DP4B)
ISIN: DK0010244508

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hamburg Südamerikanische
Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro