Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universität der Künste Berlin Hochschulen aus Berlin

Kommunal

Eigentümer

1696

Gründung

700

Mitarbeiter

Die Universität der Künste Berlin gehört zu den ältesten und traditionsreichsten Hochschulen in Europa. Darüber hinaus ist die Einrichtung die größte künstlerische Hochschule Deutschlands und die kleinste der vier staatlichen Universitäten in Berlin. Das Hauptaugenmerk legt die Universität auf die künstlerische Ausbildung. Die Universität der Künste Berlin ist mit mehr als 500 Veranstaltungen einer der wichtigsten Kulturveranstalter in der deutschen Hauptstadt.

Sie ist in den vergangenen 150 Jahren durch den stufenweisen Zusammenschluss verschiedener Bildungseinrichtungen für Design, Malerei, Musik und Architektur entstanden. Auch zählt die Universität der Künste Berlin mit dem Promotions- und Habilitationsrecht zu den wenigen künstlerischen Hochschulen Deutschlands mit Universitätsstatus. Neben dem Studium der Freien Künste und der Musik bietet die Universität der Künste Berlin die Möglichkeit, die Fächer Musik und Bildende Kunst auf Lehramt zu studieren.

Die Universität der Künste Berlin wurde sukzessive umstrukturiert. Heute sind in der Einrichtung vier Fakultäten beherbergt. Dazu zählen die Fakultät Bildende Kunst, die Fakultät Gestaltung, die Fakultät Musik sowie die Fakultät Darstellende Kunst. Ferner bietet die Institution über 40 Studiengänge an.

An der Fakultät Gestaltung werden die Studiengängen Architektur, Design, Visuelle Kommunikation oder auch Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation angeboten. An der Fakultät Bildende Kunst haben die Studierenden die Möglichkeit BA und MA mit Kernfach Bildende Kunst zu studieren.

Kirchenmusik, Komposition sowie Dirigieren sind Studiengänge, die an der Fakultät Musik studiert werden können. Die Fakultät Darstellende Kunst bietet Studiengänge wie Kostümbild, Szenisches Schreiben, Bühnenbild oder auch Schauspiel. Mehr als 3.500 Studierende waren im Jahr 2010 an der Universität eingeschrieben.

Die geschichtlichen Wurzeln der Universität der Künste Berlin liegen im 17. Jahrhundert. 1696 wurde die älteste ihrer Vorgängerinstitutionen ins Leben gerufen. Diese Vorgängerinstitutionen waren die kurfürstliche Academie der Mahler-, Bildhauer- und Architectur-Kunst im Jahr 1696, das Stern'sche Städtische Konservatorium für Musik im Jahr 1850, die Akademische Hochschule für Musik 1869 und die 1875 gegründete Hochschule für bildenden Künste.

Im Jahr 1975 kam es zur Zusammenführung der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste zur Hochschule der Künste Berlin. Im Jahr 2001 erhielt die Hochschule der Künste den Titel Universität.

Die Universität der Künste Berlin ist international stark vernetzt. Die Einrichtung pflegt mit über 130 internationalen Hochschulen Partnerschaften. Mehr als 800 ausländische Studentinnen und Studenten waren im Jahr 2010 an der Universität der Künste Berlin eingeschrieben. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Berlin)

Landesbank Berlin in 10178 Berlin () Berliner Sparkasse in 10178 Berlin () Berlin Hyp in 10787 Berlin () Capital Catering in 14055 Berlin () Charité in 10117 Berlin () Vivantes in 13407 Berlin () Degewo in 10785 Berlin () Gesobau in 13439 Berlin () Gewobag in 10559 Berlin () Howoge in 13055 Berlin () WBM in 10178 Berlin () Stadt und Land in 12053 Berlin () Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in 10179 Berlin () Messe Berlin in 14055 Berlin () Investitionsbank Berlin in 10719 Berlin () Berliner Wasserbetriebe in 10179 Berlin () Berliner Stadtreinigungsbetriebe in 12103 Berlin () Charité CFM Facility Management in 10117 Berlin () Berliner Bäder-Betriebe in 10829 Berlin () Studentenwerk Berlin in 10623 Berlin () Staatsoper Berlin in 10625 Berlin () Behala in 13353 Berlin () Friedrichstadtpalast in 10117 Berlin () Olympiastadion Berlin in 14053 Berlin () ITDZ in 10713 Berlin () Berliner Großmarkt in 10553 Berlin () Meab in 14476 Potsdam () Berlinovo Immobilien in 10963 Berlin () Humboldt-Universität zu Berlin in 10117 Berlin () TU Berlin in 10623 Berlin () Freie Universität Berlin in 14195 Berlin () Beuth Hochschule für Technik Berlin in 13353 Berlin () HTW Berlin in 10318 Berlin () Labor Berlin in 13353 Berlin () Theater an der Parkaue in 10367 Berlin () HWR Berlin in 10825 Berlin () Gsub in 10117 Berlin () Kindertagesstätten Nordwest in 13507 Berlin () Kita Berlin Süd-West in 12167 Berlin () Kindergärten NordOst in 10407 Berlin () Berlin Recycling in 10829 Berlin () Grün Berlin in 12101 Berlin () P2mberlin in 10709 Berlin () S-Kreditpartner in 10715 Berlin () Börse Berlin in 10623 Berlin () WoBeGe in 12487 Berlin () Verbund Öffentlicher Bibliotheken (VÖBB) in 10178 Berlin () Feuerwehr Berlin in 10179 Berlin () GBAV in 12347 Berlin () LBB Invest in 10719 Berlin ()

Adresse

Universität der Künste Berlin

Einsteinufer 43-53
10587 Berlin

Telefon: 030-3185-0
Fax: 030-3185-2758
Web: www.udk-berlin.de

Prof. Martin Rennert ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 700 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1696

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE811403316
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Land Berlin (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Universität der Künste Berlin

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro