Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Unfallkasse Nordrhein-Westfalen aus Düsseldorf

Genossen

Eigentümer

1884

Gründung

750

Mitarbeiter

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen UK NRW ist zuständig für die Arbeitssicherheit.

Im Zentrum der nordrhein-westfälischen Institution mit der Zentrale in Düsseldorf steht die Versicherung bei Unfällen. Es handelt sich um eine selbst verwaltete Körperschaft des öffentlichen Rechts. Versichert sind sowohl Bedienstete des öffentlichen Dienstes als auch Schüler und Auszubildende. Darüber hinaus sind Gefangene versichert sowie Kindergartenkinder oder ehrenamtlich Tätige. Herausgegeben wird das Informationsblatt Infoplus.

Einen Schwerpunkt nimmt die Prävention ein. Geschützt werden sollen die Versicherten vor jedweden Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie Gefahren für die Gesundheit. Insofern finden Beratungen in den Mitgliedsunternehmen sowie in Schulen statt. Zum Maßnahmenkatalog gehören auch die Beurteilung von Arbeitsplätzen sowie die Sicherheitserziehung inklusive von Unfallverhütungsvorschriften.

Versichert sind rund 6,3 Millionen.
Per anno werden 423.032 Unfälle gemeldet inklusive 61.001 Arbeitsunfälle.
Es gibt 1.645 Mitgliedsunternehmen.

Die Unfallkasse vereint vier Träger. Dazu gehören die Landesunfallkasse und Feuerwehr-Unfallkasse des Bundeslandes NRW sowie die beiden Verbände Gemeindeunfallversicherung Westfalen-Lippe und Gemeindeunfallversicherung Rheine.

Eine Regionaldirektion gibt es in Münster. Büros sind ferner in Dortmund sowie Gütersloh ansässig.

Begründet wurde die Unfallkasse durch die gesetzliche Unfallversicherung im Jahre 1884. Damals wurde die Bismarck'sche Gesetzgebung von Kaiser Wilhelm I. umgesetzt. 1971 trat die gesetzliche Unfallversicherung für Schüler und 1997 für Kinder von Tageseinrichtungen in Kraft. 2008 erfolgte die Fusion zum Träger von Nordrhein-Westfalen. Für diesen Zweck war bereits 1999 ein Koordinierungsrat gegründet worden. (fi)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Berufsgen. und Unfallkassen)

Adresse

Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Sankt-Franziskus-Str. 146
40470 Düsseldorf

Telefon: 0211-9024-0

Web: www.unfallkasse-nrw.de

Gabriele Pappai ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 750 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1884

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN:
Kreis: Düsseldorf
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Berufsgen. und Unfallkassen (de)
Typ: Genossenschaften
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro