Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hochschule Wismar Hochschulen aus Wismar

Kommunal

Eigentümer

1908

Gründung

500

Mitarbeiter

Die Hochschule Wismar ist eine wissenschaftliche Einrichtung, deren Anfänge im frühen 20. Jahrhundert liegen. Im Jahr 1908 wurde von Robert Schmidt die Ingenieur-Akademie Wismar gegründet. 13 Studierende waren zu diesem Zeitpunkt an der Ingenieur-Akademie Wismar eingeschrieben. Die Einrichtung bestand aus den Abteilungen Maschinenbau und Bauingenieurwesen.

Im Jahr 1969 entstand die Ingenieurhochschule Wismar und 1988 die Technische Hochschule. Aus ihr ging im Rahmen der Hochschulerneuerung in Mecklenburg-Vorpommern im Oktober 1992 die Hochschule Wismar - Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung hervor. Seit dem Jahr 2003 trägt die Einrichtung auch den Namen University of Applied Sciences: Technology, Business and Design.

Zusätzlich zu den in Wismar bestehenden Fachbereichen, Architektur, Wirtschaft, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik kamen die Fachbereiche Seefahrt und Design/Innenarchitektur hinzu.

Auf eine lange Tradition kann der in Warnemünde beherbergte Fachbereich Seefahrt zurückblicken. Dieser Fachbereich ging aus der Großherzoglichen Navigationsschule in Wustrow hervor. Im Jahr 1954 wurde ein Teil der Wustrower Ausbildung von der Warnemünder Ingenieurschule für Schiffbautechnik übernommen. 1969 wurden infolge der Gründung der Ingenieurschule für Seefahrt Warnemünde/Wustrow beide Einrichtungen vereinigt.

In Heiligendamm war über 50 Jahre die 1949 gegründete Fachschule für angewandte Kunst beheimatet. 1992 wurde diese mit dem Fachbereich Design und Innenarchitektur der Hochschule Wismar angeschlossen. Die Einrichtung zog im Sommer 2000 in einen Neubau auf dem Wismarer Campus.

Im Wintersemester 2010/2011 waren mehr als 6.200 Studierende an der Hochschule Wismar immatrikuliert. Die Zahl der weiblichen Studierenden betrug 37 Prozent. Acht Prozent kamen aus dem Ausland. Die Einrichtung besteht aus den drei Fakultäten Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Gestaltung. Im Wintersemester 2010/11 wurden fünf Diplom-Studiengänge, 21 Bachelor-Studiengänge und 21 Master-Studiengänge angeboten. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Mecklenburg-Vorpommern)

Adresse

Hochschule Wismar

Philipp-Müller-Str. 14
23966 Wismar

Telefon: 03841-753-0
Fax: 03841-753-7383
Web: www.hs-wismar.de

Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 500 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1908

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN:
Kreis: Nordwestmecklenburg
Region:
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Gesellschafter:
Land Mecklenburg-Vorpommern (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hochschule Wismar

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro