Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universität Rostock Hochschulen aus Rostock

Kommunal

Eigentümer

1419

Gründung

300

Mitarbeiter

Die Universität Rostock ist eine der ältesten Hochschulen in Deutschland und Mitteleuropa. Sie ist neben der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald die einzige in Mecklenburg-Vorpommern.

Sie bietet ihren gut 15.000 Studenten rund siebzig verschiedene Studiengänge, zumeist mit einem Master- oder Bachelorabschluss an. Damit erfüllt sie die Kriterien einer Volluniversität. Etwa 300 Professoren sowie deren wissenschaftliche Mitarbeiter sind für die Lehre und Betreuung verantwortlich (Stand: Wintersemester 2010/2011).

Organisatorisch ist sie in neun normale und eine interdisziplinäre Fakultät als zentraler wissenschaftlicher Einrichtung gegliedert, zu denen wiederum zahlreiche Institute und Kliniken gehören. Die neun normalen Fakultäten sind:
  • Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät
  • Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
  • Juristische Fakultät
  • Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  • Medizinische Fakultät
  • Philosophische Fakultät
  • Theologische Fakultät
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Die interdisziplinäre Fakultät fördert die fächerübergreifende Zusammenarbeit für zukunftsrelevante Themen. Zu diesem Zweck initiierte man 2007 drei Profillinien, die eine Entwicklung neuer Perspektiven, Inhalte und Technologien fördern sollen. 2010 wurde sie um eine vierte Profillinie erweitert. Auf dieser Grundlage strebt die Hochschule langfristig bis 2019 eine international führende Position in diesen Schwerpunktbereichen an.

Die vier Profillinien sind:
  • Leben, Licht und Materie
  • Maritime Systeme
  • Erfolgreich Altern und
  • Wissen, Kultur, Transformation

Wie für eine Hochschule üblich verfügt auch die Rostocker Universität über eine Reihe von zentralen Einrichtungen. Dazu zählen unter anderem ein Rechen-, ein Sprach- und ein Medienzentrum, ein Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung sowie eine Universitätsbibliothek, die gleichzeitig die größte Bibliothek Mecklenburg-Vorpommerns ist. Die Hauptmensa wurde im letzten Jahrzehnt wiederholt von der Zeitschrift Unicum als eine der bundesweit besten ausgezeichnet.

Flankiert werden diese Einrichtungen von sechs An-Instituten. Den drei Leibniz-Instituten für Atmosphärenphysik, für Katalyse und für Ostseeforschung, Institut für Anwaltsrecht, dem Institut für Bankrecht und Bankwirtschaft sowie dem Hanseatic Institute for Entrepreneurship and Regional Development. Universitätsnahe Forschungseinrichtungen wie das Max-Planck-Institut für demografische Forschung komplettieren das Angebot.

Die Rostocker Universität ist 1419 gegründet worden. Damit ist sie die drittälteste Hochschule in Deutschland und zugleich die älteste Universität im gesamten Ostseeraum. Bis ins letzte Jahrhundert hinein blieb sie eine eher kleine Universität, die 1976 in Wilhelm-Pieck-Universität umbenannt wurde, 1990 jedoch ihren alten Namen zurückerhielt. (sc)

Chronik

1419 Gegründet von den Herzögen von Mecklenburg

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Mecklenburg-Vorpommern)

Adresse

Universität Rostock

Universitätsplatz 1
18055 Rostock

Telefon: 0381-498-0
Fax: 0381-498-1032
Web: www.uni-rostock.de

Prof. Dr. Wolfgang Schareck ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 300 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1419

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE137385436
Kreis: Rostock
Region:
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Gesellschafter:
Land Mecklenburg-Vorpommern (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Universität Rostock

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro