Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Monette
Kabelhersteller aus Marburg
Download Unternehmensprofil

> 80 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1921 Gründung

> Familien Eigentümer

MONETTE Kabel- und Elektrowerk GmbH

Willy-Mock-Str. 3

35037 Marburg

Kreis: Marburg-Biedenkopf

Region:

Bundesland: Hessen

Telefon: 06421-208-1

Fax: 06421-208-230

Web: www.monette.de

Gesellschafter

Wilms-Gruppe
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Marburg HRB 5696
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 4.800.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE112624348

Kontakte

Geschäftsführer
Johann Erich Wilms
Monette ist ein Unternehmen, dessen Hauptbetätigungsfeld in der Herstellung von Spezialkabeln liegt. Der mittelständisch geprägte Betrieb ist heute führend in der Verwendung zukunftsträchtiger Isoliermaterialien wie beispielsweise Elastomere, thermoplastische Stoffe, Fluoropolymere sowie Glasseide.

Im Portfolio fest verankert sind unter anderem Verbundkabel für die Bereiche Maschinenbau, Automation, Messtechnik im Kraftwerkbau, Elektronik, Medizintechnik und Hausgeräte. In der Sparte Datenübertragungs- und Steuerleitungen bietet das Unternehmen PVC-Steuerleitungen, Flexamon-Steuerleitungen sowie Monaflex-Datenübertragungsleitungen.

Weitere Bestandteile im Portfolio sind Sonderleitungen, Hybrid-Leitungen, Leitungen für Industrie-Roboter, Thermo- und Ausgleichsleitungen, PVC-isolierte und Silikonkautschuk-isolierte Leitungen. Fluorkunststoff- und Glasseide-isolierte Leitungen sowie wärmebeständige Leitungen, Starkstrom-Aderleitungen, Schaltdrähte und Schaltlitzen komplettieren das Angebot.

Den Grundstein setzte das Unternehmen in den frühen 1920er Jahren. 1921 wurde die Firma in Berlin-Stralau ins Leben gerufen. Gründer sind Willy Mock und Eduard Nettebeck. Ziel war es von Beginn an, Kabel und Leitungen herzustellen und letztlich zu vertreiben. Im Jahr 1926 machte sich der noch junge Betrieb mit dem Bau des Volksempfängers Monette 2 in der Branche einen Namen.

1953 entschied sich das Unternehmen wegen des drohenden Baus der innerdeutschen Mauer nach Marburg in Hessen umzuziehen. Im Jahr 1961 wurde das Unternehmen im Marburger Südviertel komplett neu aufgebaut. Das Jahr 1970 stand ganz im Zeichen des Startschusses für die Herstellung von Kunststoff. Hierfür wurde eine PVC-Halle errichtet.

Nachdem es im Jahr 1987 zur Schließung der gesamten Konfektionierung kam, wurde Monette ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von NKF mit Sitz in den Niederlanden. 1994 erfolgte die Übernahme durch Johann Erich Wilms.

Der Unternehmenssitz befindet sich im hessischen Marburg. (tl)


Suche Jobs von Monette
Kabelhersteller aus Marburg

Chronik

1921 Gegründet von Willy MOck und Eduard NETTEbeck in Berlin
1953 Umzug nach Marburg
1982 Übernahme durch Nokia
1990 Übernahme durch die niederländische NKF
1994 Monette steht vor der Liquidierung
1994 Übernahme durch Johann Erich Wilms

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Kabelhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.232.62.209 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog