Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Porsche Autohersteller aus Stuttgart

Konzern

Eigentümer

1931

Gründung

8478

Mitarbeiter

Porsche ist einer der größten Sportwagenhersteller weltweit.

Die aktuellen Modelle des in Stuttgart ansässigen Unternehmens sind:
  • Boxster (gebaut durch Valmet in Finnland bis 2011)
  • Cayman (gebaut durch Valmet in Finnland bis 2011)
  • Cayenne (gebaut in Leipzig und teilweise im VW-Werk Bratislava)
  • 911 (gebaut in Zuffenhausen)
  • Panamera (gebaut in Leipzig)

Der 911er ist inzwischen seit 1963 auf dem Markt und hat sich zu einem Dauerbrenner entwickelt. Wie an den Namen zu erkennen ist, gibt man bei Porsche inzwischen jedoch Fantasienamen den Vorzug vor Zahlen.

Gefertigt wird neben dem Stammwerk im Stuttgarter Stadtteil Zuffenhausen auch in Leipzig sowie in Bratislava in der Slowakei sowie in Finnland und in den USA.

In Deutschland erfolgt der Vertrieb über so genannte Porsche-Zentren, die oft auch VW-Händler sind oder waren. Im Sommer 2000 wurde zudem eine eigene bundesweit agierende Vertriebsgesellschaft in Bietigheim-Bissingen unweit von Stuttgart gegründet. In Stuttgart wird ein eigenes Porsche-Museum betrieben, das erst Anfang 2009 seine Pforten öffnte, nachdem es vom Werksgelände verlegt worden war.

Gerade in der Entwicklung von Motoren, aber auch bei anderen Entwicklungen, arbeitet Porsche auch für andere Autoproduzenten wie Audi, VW, Opel, Lada oder Subaru. Das gilt auch für den Motorradbereich, in dem das Unternehmen unter anderem für Yamaha den Kardanantrieb entwickelt.

Ferdinand Porsche machte sich 1931 nach verschiedenen Tätigkeiten in der Automobilbranche mit einem Konstruktionsbüro in Stuttgart selbstständig. Das konzipierte kurz darauf den VW Käfer, weshalb Ferdinand Porsche erster Geschäftsführer der neu gegründeten Gesellschaft Volkswagen wurde. Kurz nach dem zweiten Weltkrieg wurde das erste Auto unter dem Namen Porsche gebaut.

1948 verzichtete Porsche auf die Generalbeauftragung für alle Entwicklungsarbeiten bei VW. Nach dem Tod von Ferdinand 1951 bekamen dessen Kinder Ferry und Louise, die mit Anton Piëch verheiratet war, je die Hälfte der Anteile. Ferry begann nun mit dem Aufbau eines Sportwagenunternehmens.

Nach andauernden Streitigkeiten ihrer Kinder entschieden Ferry und Louise, dass nach ihnen keine Familienmitglieder mehr an der Spitze des Unternehmens stehen sollten. Deshalb verließ unter anderem der damalige Entwicklungsleiter Ferdinand Piëch die Stuttgarter, die im selben Jahr in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurden. (sc)

Chronik

1931 Gegründet von Ferdinand Porsche, Adolf Rosenberger und Anton Piëch
1934 Konstruktion des Käfers
1941 Anton Piëch wird Werksleiter und HGF vom Volkswagenwerk
1944 Umzug in das Porsche-Werk Gmünd
1950 Stuttgart-Zuffenhausen wird wieder Firmenseitz
1963 Porsche übernimmt Stuttgarter Karosseriewerk
1963 Markteinführung des 911er
1984 Börsengang und Ausgabe nicht stimmberechtigter Vorzugsaktien
1993 Wendelin Wiedeking wird Vorstandvorsitzender
2009 VW übernimmt beteiligt sich mit 49,9 Prozent an der Porsche AG
2012 VW übernimmt Porsche ganz

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Volkswagen Porsche-Piech Familie)

Audi in 85045 Ingolstadt () Auto & Service in 80807 München () Autostadt in 38440 Wolfsburg () Eterna Uhren in 63263 Neu-Isenburg () Mahag in 81669 München () Seat in 64331 Weiterstadt () MAN Truck & Bus in 80995 München () Volkswagen Automobile Hamburg in 20259 Hamburg () Scania in 56070 Koblenz () Skoda in 64331 Weiterstadt () Volkswagen in 38440 Wolfsburg () MAN Diesel & Turbo in 86153 Augsburg () Volkswagen Bank in 38112 Braunschweig () Volkswagen Immobilien in 38440 Wolfsburg () Renk in 86159 Augsburg () Volkswagen Automobile Frankfurt in 60326 Frankfurt am Main () IAV in 10587 Berlin () Volkswagen Logistics in 38440 Wolfsburg () Bertrandt in 71139 Ehningen () Volkswagen Automobile Rhein Neckar in 68309 Mannheim () Volkswagen Automobile Leipzig in 04178 Leipzig () VfL Wolfsburg in 38446 Wolfsburg () Euro-Leasing in 27419 Sittensen () AutoVision in 38442 Wolfsburg () Porsche Engineering Group in 71287 Weissach () Porsche Consulting in 74321 Bietigheim-Bissingen () Mieschke Hofmann und Partner in 71638 Ludwigsburg () Audi Akademie in 85053 Ingolstadt () Volkswagen Automobile Berlin in 12099 Berlin () Volkswagen Automobile Potsdam in 14480 Potsdam () Volkswagen Original Teile Logistik in 34225 Baunatal () Volkswagen Automobile Hannover in 30655 Hannover () Held & Ströhle in 89077 Ulm () Volkswagen Automobile Chemnitz in 09113 Chemnitz () VW Kraftwerk in 38440 Wolfsburg () Carmeq in 10587 Berlin () Volkswagen Osnabrück in 49084 Osnabrück () Sitech in 38442 Wolfsburg () Schwaba in 86165 Augsburg () FC Ingolstadt in 85053 Ingolstadt () Grizzly Adams Wolfsburg in 38448 Wolfsburg () Volkswagen Automobile Stuttgart in 70188 Stuttgart () Global Inn in 38440 Wolfsburg ()

News zu Porsche Autohersteller aus Stuttgart

Adresse

Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Porscheplatz 1
70435 Stuttgart

Telefon: 0711911-0
Fax: 0711911-5777
Web: www.porsche.com

Dr. Oliver Blume ()
Lutz Meschke (50)
Uwe-Karsten Städter (60)
Andreas Haffner (51)
Detlev von Platen (52)
Albrecht Reimold (55)
Dr. Michael Steiner (52)

Ehemalige:
Bernhard Maier () - bis 07.12.2015
Matthias Müller () - bis 10.11.2015
Thomas Edig () - bis 10.11.2015
Holger P. Härter ()
Klaus Berning ()
Michael Macht ()
Dr. Wendelin Wiedeking ()
Wolfgang Dürheimer ()
Werk Leipzig, 04159 Leipzig
 07044-350

Werk Ludwigsburg, 71634 Ludwigsburg
 0711-911-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 8.478 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen: 6
Gegründet: 1931

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 730623

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 45.500.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE147799625
Kreis: Stuttgart
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Volkswagen Porsche-Piech Familie (at)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
WKN: 693773 (POR3)
ISIN: DE0006937733

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro