Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Rolls Royce Deutschland Flugzeugbauer aus Blankenfelde-Mahlow

Konzern

Eigentümer

1883

Gründung

2621

Mitarbeiter

Rolls Royce Deutschland ist ein Triebwerkhersteller. Die Triebwerke der BR700 Familie sind die ersten deutschen, zivilen Strahltriebwerke mit internationaler Zulassung.

Gegründet wurde die deutsche Niederlassung 1883 von den Gebrüdern Seck.
Traditionsreiches Unternehmen. Alter Name u.a. Motorenfabrik Oberursel. 1921 Fusion mit Deutz. 1930 Fusion mit der Humboldt-Deutz Motoren AG. Ab 1959 Lizenzbau des Strahltriebwerks Bristol-Siddley Orpheus (später Rolls-Royce). Ab 1990 BMW Rolls-Royce GmbH. 1999 Umbenennung in Rolls-Royce Deutschland. ()

Die wesentlichen Mitbewerber sind: GE Aviation, MTU Aero Engines.

Chronik

1904 Gegründet von Henry Royce und Charles Rolls
1913 In Deutschland: Motorenfabrik Oberursel
1914 Start des Flugmotorenbaus in England
1959 Lizenzbau des Strahltriebwerks Bristol-Siddley Orpheus in Deutschland
1973 Trennung des Automobilbereichs und Flugmotorenbaus
1990 BMW Rolls-Royce GmbH
1999 Umbenennung in Rolls-Royce Deutschland.

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Rolls-Royce plc)

Adresse

Rolls-Royce Deutschland Ltd. & Co KG

Eschenweg 11
15827 Blankenfelde-Mahlow

Telefon: 033708-6-1000
Fax: 033708-6-3000
Web: www.rolls-royce.com

Russell Buxton ()
Dr. Norbert Arndt ()
Michael Kern ()

Ehemalige:
Hubschrauberkomponenten-Werk, 61440 Oberursel
 06171-90-0

Standort Augsburg, 86165 Augsburg
 0821-7480-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.621 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1883

Handelsregister:
Amtsgericht Potsdam HRA 2731

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE213177195
Kreis: Teltow-Fläming
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Rolls-Royce plc (uk)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Rolls-Royce Deutschland Ltd. & Co KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro