Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Rowenta
aus Frankfurt am Main
Download Unternehmensprofil

> 1100 Mitarbeiter

> Umsatz: 100 - 250 Mio. Euro

> 1884 Gründung

> Konzern Eigentümer

Groupe SEB Deutschland GmbH

Theodor-Stern-Kai 1

60596 Frankfurt am Main

Kreis: Frankfurt am Main

Region:

Bundesland: Hessen

Werk Erbach

64711 Erbach

06062-66-0

Telefon: 069-8504-0

Fax: 069-8504-530

Web: www.rowenta.de

Gesellschafter

SEB (Frankreich)
Typ: Konzern
Holding: Groupe SEB Deutschland

Börsennotiert: SEB
WKN: 862948 (GRB)
ISIN: FR0000121709

Handelsregister

Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 105458
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.659.229 Euro
Rechtsform:

UIN: DE122802449

Kontakte

Geschäftsführer
Cyril Buxtorf
Olivier Evanno
Rowenta ist ein bekannter deutscher Hersteller von Küchen- und Haushaltsgeräten.

Das Unternehmen setzt auf ein modernes Design. Zudem sollen sich die Geräte durch lange Lebensdauer und hohe technische Kompetenz auszeichnen. Die Schwerpunkte liegen auf Heizen, Wäschepflege, Bodenpflege und Körperpflege sowie zahlreichen Artikeln rund um den Frühstückstisch.

Dementsprechend ist das Sortiment in die folgenden Hauptgruppen unterteilt:
  • Bügeln
  • Beauty
  • Saugen
  • Küche
  • Klima und
  • Elite Model Look

Letzteres ist eine Kollektion von Körperpflegeprodukten wie Haartrocknern, Ladyshavern und Epilierern. Dazu kommen unter anderem Bügeleisen, Dampfbürsten, Warmluftbürsten, Bügeltische, Stylinggeräte, Haarschneider und -trockner, Kaffeemaschinen, Wasserkocher, Toaster, Zitruspressen, Espressoautomaten, Heizlüfter, Radiatoren, Ventilatoren und Staubsauger.

In Deutschland war Rowenta am Stammsitz in Offenbach zwar seit über 120 Jahren vertreten, heute jedoch ist der Sitz in Frankfurt am Main. Die Fertigung läuft inzwischen jedoch in Erbach im Odenwald. Darüber hinaus wird ein Teil der Produktion in China vorgenommen. Rowenta gehört zur französischen SEB Groupe, einem weltweit in etwa 120 Ländern agierenden Hersteller von Elektrokleingeräten, der in Deutschland durch so bekannte Marken wie Moulinex, Tefal und Krups vertreten ist.

Robert Weintraud gründet 1884 in Offenbach mit den beiden Herren Heyne und Aulmann einen Betrieb zur Fertigung von Gürtelschnallen und Beschlägen für die Lederindustrie. 1909 wird in Anlehnung an den Namen des Firmengründers der Markenname Rowenta angemeldet. In der Folgezeit verlagert sich das Produktportfolio immer mehr in Richtung Haushaltsgeräte.

Ab 1963 wechselt der Besitzer des bis dahin im Familienbesitz befindlichen Unternehmens des Öfteren. Zeitgleich startet die internationale Expansion. Ab 1987 kommt wieder mehr Ruhe durch die Übernahme seitens der Groupe SEB in die Aktivitäten. Die Produktion in Deutschland wird von Offenbach komplett in das 1959 errichtete Werk nach Erbach verlegt. Zu Beginn des neuen Jahrtausends werden sowohl das Firmenlogo als auch das Sortiment umstrukturiert um den abnehmenden Verkaufszahlen entgegenzuwirken. (sc)


Suche Jobs von Rowenta
aus Frankfurt am Main

Chronik

1988 Übernahme durch Groupe SEB

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Elektrische Haushaltsgeräte

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.232.51.69 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog