Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universitätsklinikum Würzburg Kliniken aus Würzburg

Kommunal

Eigentümer

1581

Gründung

4264

Mitarbeiter

Das Universitätsklinikum Würzburg ist ein Krankenhaus der maximalen Versorgungsstufe.

In 19 Kliniken, 22 Polikliniken und vier klinischen Instituten werden Patienten in allen wichtigen medizinischen Fachbereichen stationär und ambulant versorgt. Darüber hinaus erlernt eine Reihe von Studenten hier ihr humanmedizinisches und zahnmedizinisches Handwerk. Zudem gibt es sechs Berufsfachschulen für Krankenpflege, Geburtshilfe, Kinderkrankenpflege, Diätassistenz, Physiotherapie und Massage.

Das Universitätsklinikum ist an die Medizinische Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg angegliedert. Deshalb sind die drei Grundaufgaben des Krankenhauses auch die Krankenversorgung, die Lehre und eine patientennahe Forschung.

Gebündelt werden die Forschungsaktivitäten in sechs Sonderforschungsbereichen:
  • Erregervariabilität und Wirtsreaktion bei infektiösen Krankheitsprozessen
  • Regulatorische Membranproteine
  • Mechanismen der interspezifischen Interaktion von Organismen
  • Molekulare Modelle für Erkrankungen des Nervensystems
  • Erkennung, Gewinnung und funktionale Analyse von Wirkstoffen gegen Infektionskrankheiten
  • Mechanismen und Bildgebung von Zell-Zell-Wechselwirkungen im kardiovaskulären System

Neben dem Zusammenspiel mit Dienstleistungspartnern für den täglichen Betrieb und für die Patientenversorgung wird am Klinikum eng mit anderen Forschungseinrichtungen auch fächerübergreifend zusammengearbeitet. Sowohl im wissenschaftlichen als auch im klinischen Bereich werden mehrere in- und ausländische Kooperationen mit anderen Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen gepflegt.

Zu den weiterführenden Einrichtungen an der Uniklinik gehören medizinische und betreuende Betriebe wie beispielsweise eine Apotheke, eine Blutspendeeinrichtung, eine Seelsorge und ein Sozialdienst. Darüber hinaus gibt es auch für das Wohlbefinden der Patienten während des Klinikaufenthaltes Einrichtungen wie ein Fundbüro, Kioske und eine Cafeteria.

Mit dem Juliusspital wurde bereits 1581 zum ersten Mal eine Verbindung aus Medizinischer Fakultät und Krankenhaus geschaffen. 1921 nahm das Luitpold-Krankenhaus seinen Betrieb auf, auf dessen Areal sich bis heute große Teile des Uniklinikums befinden. Es wurden beständig Erweiterungen und Umbauten vorgenommen. Erst 2009 wurde das Zentrum für Innere Medizin eingeweiht. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Freistaat Bayern)

Allresto in 85356 München-Flughafen () Deutsche Kreditbank (DKB) in 10117 Berlin () Staatsbrauerei Weihenstephan in 85354 Freising () Bayerische Landesbank (BayernLB) in 80333 München () Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern in 80339 München () SKG Bank in 66121 Saarbrücken () Rebhan Gruppe in 96342 Stockheim () Bayerische Staatsoper in 80539 München () LfA Förderbank Bayern in 80539 München () Hörmannshofer in 87616 Marktoberdorf () BayernBankett Gastronomie in 80335 München () Bayerische Seenschifffahrt in 83471 Schönau am Königssee () RSA in 58239 Schwerte () Klinikum der Universität München in 81377 München () Universitätsklinikum Regensburg in 93053 Regensburg () Klinikum rechts der Isar in 81675 München () Universitätsklinikum Erlangen in 91054 Erlangen () Bayerische Staatsforsten in 93053 Regensburg () Bayernhafen in 93055 Regensburg () Ludwig-Maximilians-Universität in 80539 München () gsb Sonderabfall-Entsorgung in 85107 Baar-Ebenhausen () Deutsches Herzzentrum München in 80636 München () Studentenwerk München in 80802 München () Friedrich-Alexander-Universität in 91054 Erlangen () Hochschule FH München in 80335 München () Technische Universität München (TUM) in 80333 München () Universität Regensburg in 93053 Regensburg () Julius-Maximilians-Universität in 97070 Würzburg () Universität Bayreuth in 95447 Bayreuth () Otto-Friedrich-Universität in 96047 Bamberg () Universität Augsburg in 86159 Augsburg () KU Eichstätt in 85072 Eichstätt () Universität Passau in 94032 Passau () Georg-Simon-Ohm-Hochschule in 90489 Nürnberg () Hochschule Regensburg in 93049 Regensburg () Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt in 97070 Würzburg () LGA Landesgewerbeanstalt Bayern in 90431 Nürnberg () Realis I.S. in 81667 München () Bayern Card in 80333 München () Bayerische Schlösserverwaltung in 80638 München () Hochschule Kempten in 87435 Kempten () THD Deggendorf in 94469 Deggendorf () Hochschule Coburg in 96450 Coburg () Hochschule Augsburg in 86161 Augsburg () Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in 85354 Freising () Fachhochschule Rosenheim in 83024 Rosenheim () Deutsches Museum in 80538 München () Regionales Rechenzentrums Erlangen (RRZE) in 91058 Erlangen () SNSB in 80638 München () Bayern Innovativ in 90403 Nürnberg ()

Adresse

Universitätsklinikum Würzburg

Josef-Schneider-Str. 2
97080 Würzburg

Telefon: 0931-201-0

Web: www.ukw.de

Prof. Dr. Georg Ertl ()
Anja Simon ()
Günter Leimberger ()
Prof. Dr. Matthias Frosch ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 4.264 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1581

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: AdÖR Anstalt des öffentlichen Rechts
UIN: DE250013752
Kreis: Würzburg (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Freistaat Bayern (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Universitätsklinikum Würzburg

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro