Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

BG-Kliniken Bergmannstrost Kliniken aus Halle (Saale)

Genossen

Eigentümer

1894

Gründung

1070

Mitarbeiter

Unter den Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost fungiert ein auf Unfallchirurgie und die Rehabilitation von Unfallverletzten spezialisiertes Krankenhaus.

Es liegt in Halle an der Saale, verfügt über etwa 450 Betten und deckt ein breites Spektrum diagnostischer und therapeutischer Leistungen im Bereich der Chirurgie ab. Dafür unterhält es zehn Fachabteilungen und Zentren, die wiederum in mehrere Schwerpunktbereiche unterteilt sind. Jährlich werden mehr als 12.000 Patienten stationär versorgt.

Einer der Schwerpunkte des Bergmannstrosts ist das Traumazentrum, das europaweit zu den modernsten gehört. Darüber hinaus liegt der Fokus auf der Behandlung von Menschen mit Brand- oder Rückenmarksverletzungen sowie von Schlaganfallpatienten.

Dazu kommt ein Zentrallabor, dessen Analysen die Bereiche der klinischen Chemie, Hämatologie, Hämostaseologie, Hormonanalytik, Immunologie, Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin beinhalten. Das Bergmannstrost ist außerdem ein akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Darüber hinaus ist das Bergmannstrost ein Rettungsdienst- beziehungsweise Notarztstandort in Sachsen-Anhalt. Zur Gewährleistung einer maximalen Versorgung der Patienten unterhält das Krankenhaus eine Reihe von zentralen Betrieben und Diensten. Dazu gehört neben allgemeinen Einrichtungen wie einem Kiosk und einer Cafeteria auch ein betreuerische Dienste.

Träger ist der Verein für Berufsgenossenschaftliche Heilbehandlung, der deutschlandweit eine Reihe weiterer Unfallkrankenhäuser mit einem chirurgischen Schwerpunkt unterhält. Das tut er als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung im Zuge seiner Zielvorgabe durch Arbeitsunfall verletzte oder an einer Berufskrankheit leidende Beschäftigte medizinisch zu rehabilitieren. Seinen Betrieb nahm das Bergmannstrost bereits 1894 auf. Das Traumazentrum wurde 1997 eröffnet. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Berufsgenossenschaften)

Adresse

Berufsgenossenschaftliche Kliniken Halle
Bergmannstrost
Merseburger Str. 165
06112 Halle (Saale)

Telefon: 0345-132-60

Web: www.bergmannstrost.de

Dr. Hubert Erhard ()
Prof. Dr. Dr. Gunther O. Hofmann ()
Ilona Hruby ()
Henry Rafler ()

Ehemalige:
Axel Schmidt ()
Elmar Milles ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.070 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1894

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal VR 20850

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE174576471
Kreis: Halle (Saale)
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
Berufsgenossenschaften (de)
Typ: Genossenschaften
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Berufsgenossenschaftliche Kliniken Halle
Bergmannstrost

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro