Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

BSH Hausgeräte
aus München
Download Unternehmensprofil

> 61000 Mitarbeiter

> Umsatz: 13.400 Mio. Euro (2018)

> 1967 Gründung

> Stiftungen Eigentümer

BSH Hausgeräte GmbH

Carl-Wery-Str. 34

81739 München

Kreis: München (Stadt)

Region:

Bundesland: Bayern

Fabrik Nauen

14641 Nauen

03321-416-0


Neff GmbH

75015 Bretten

07252-976-0


Fabrik Traunreut

83301 Traunreut

08669-30-0


Fabrik Dillingen

89407 Dillingen

09071-52-0


Fabrik Giengen

89537 Giengen

07322-92-0


Fabrik Bad Neustadt

97616 Bad Neustadt

09771-95-0

Telefon: 089-4590-01

Fax: 089-4590-2128

Web: www.bsh-group.com

Gesellschafter

Robert Bosch Stiftung
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht München HRB 75534
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 125.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811150483

Kontakte

Geschäftsführer
Dr. Carla Kriwet
Matthias Ginthum
Dr. Gerhard Dambach
Dr. Silke Maurer
BSH Hausgeräte ist der führende Hausgerätehersteller und Marktführer in Deutschland. Weltweit die Nr. 3.

Neff in Bretten wurde 1877 von Carl Andreas Neff als Neff Herd- und Ofenfabrik gegründet. Seit 1982 gehört Neff zu BSH. Das eigenständige Unternehmen produziert Elektrobacköfen und -herde sowie Dunstabzugshauben.

Das Werk in Traunreut entstand 1949 durch Siemens und wurde 1978 in BSH eingegliedert. Das Werk produziert vor allem Elektroherde und Backöfen sowie Kochfelder, Mikrowellenkombigeräte und Warmwasserbereiter .

Das Werk in Giengen entstand 1944 als Werk der Bosch Tochter Sundgau-Maschinenbau. Am Standort werden seit 1949 Kühl- und Gefriergeräte gebaut.

Das Werk in Dillingen wurde 1960 von Bosch gegründet und ist Europas größtes und modernstes Geschirrspülerwerk.

Das Werk in Bad Neustadt wurde 1937 gegründet und gehört seit 1996 zur BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH. Bad Neustadt ist das größte Staubsaugerwerk Deutschlands und produziert eine breite Produktpalette vom kompakten Handstaubsauger bis zum Bodenstaubsauger.

Das Werk in Nauen umfasst zwei Fabriken, die seit 1994 Waschmaschinen und Wäschetrockner herstellen.

Auslandsaktivitäten: 31 Fertigungsstandorte mit 43 Fabriken in 15 Ländern. Die Regionalmarken Balay (Spanien), Pitsos (Griechenland), Profilo (Türkei) und Continental (Brasilien) haben in den jeweiligen Ländern eine hohe Bekanntheit.

Das Unternehmen ist seit 1967 ein Joint Venture von Bosch und Siemens. ()


Suche Jobs von BSH Hausgeräte
aus München

Chronik

1683 Gründung der Gaggenauer Eisenwerke
1877 Gründung der Firma Neff durch Carl Andreas Neff
1937 Gründung des Standorts Bad Neustadt
1944 Das Werk Giengen entsteht als Sundgau-Maschinenbau
1949 Gründung des Standorts Traunreut durch Siemens
1960 Gründung des Standorts Dillingen durch Bosch
1967 Beginn des Joint Ventures von Bosch und Siemens
1976 Beginn der Produktion von Geschirrspülern
1978 Eingliederung des Standorts Traunreut in BSH
1982 Übernahme der Marke Neff
1995 Übernahme der Marke Gaggenau
1995 Eröffnung Standort Nauen
1996 Übernahme des Standorts Bad Neustadt
1998 Übernahme der EDS in Regensburg
1998 Übernahme von Ufesa in Spanien
2013 Übernahme des polnischen Hausgeräteherstellers Zellmer
2014 Siemens steigt aus dem Gemeinschaftsunternehmen aus

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Elektrische Haushaltsgeräte

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.216.28.250 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog