Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Bosch
Autozulieferer aus Gerlingen
Download Unternehmensprofil

> 107285 Mitarbeiter

> Umsatz: 51.400 Mio. Euro (2018)

> 1886 Gründung

> Stiftungen Eigentümer

Robert Bosch GmbH

Robert-Bosch-Platz 1

70839 Gerlingen

Kreis: Ludwigsburg

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Werk Sebnitz

01855 Sebnitz


Standort Berlin

10627 Berlin


Werk Hildesheim

31139 Hildesheim

05121-49-0


Werk Göttingen

37079 Göttingen


Werk Salzgitter

38228 Salzgitter

05341-28-50


Vertriebsniederlassung Köln

50933 Köln


Vertriebsniederlassung

60489 Frankfurt am Main


Werk Homburg

66424 Homburg

06841-18-0


Werk Stuttgart-Feuerbach

70469 Stuttgart


Werk Leinfelden-Echterdingen

70771 Leinfelden-Echterdingen


Entwicklungszentrum Leonberg

71229 Leonberg


Werk Rutesheim

71277 Rutesheim


Werk Stuttgarter Straße

71332 Waiblingen


Werk Alte Bundesstraße

71332 Waiblingen


Werk Murrhardt

71540 Murrhardt

07192-22208


Werk Reutlingen

72762 Reutlingen

07121-35-0


Werk Plochingen

73207 Plochingen


Bosch Engineering GmbH

74232 Abstatt


Vertriebsniederlassung Karlsruhe

76227 Karlsruhe


Werk Bühl

77815 Bühl


Vertriebsniederlassung München

80992 München


Werk München

81673 München


Werk Immenstadt

87509 Immenstadt

08323-20-0


Werk 1 Nürnberg

90441 Nürnberg


Werk Ansbach

91552 Ansbach

0981-54-0


Werk Bamberg

96050 Bamberg

0951-181-0


Werk Eisenach

99817 Eisenach

03691-64-0

Telefon: 0711-40040990

Web: www.bosch.de

Gesellschafter

Robert Bosch Stiftung
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 14000
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.200.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811128135

Kontakte

Geschäftsführer
Volkmar Denner
Stefan Asenkerschbaumer
Dr. Rolf Bulander
Stefan Hartung
Dr. Markus Heyn
Dirk Hoheisel
Christoph Kübel
Uwe Raschke
Peter Tyroller
Bosch ist eine weltweit agierende Unternehmensgruppe, die in den Bereichen Technologie und Dienstleistungen tätig ist.

Seinen Stammsitz hat Bosch in Gerlingen bei Stuttgart. Allein in Deutschland verfügt die Unternehmensgruppe über etwa sechzig Produktionsstandorte. Weltweit sind es circa 260. Sie ist mit insgesamt gut 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in mehr als sechzig Ländern vertreten. Über Vertriebspartner sind Bosch-Produkte in rund 150 Staaten zu kaufen.

Dabei sind alle Aktivitäten und Tochtergesellschaften einem der drei Hauptsegmente zugeordnet:
  • Kraftfahrzeugtechnik
  • Industrietechnik sowie
  • Gebrauchsgüter und Gebäudetechnik


Die Kraftfahrzeugtechnik bildet mit rund 57 Prozent des Umsatzes den größten Unternehmensbereich der Bosch Gruppe. Mit knapp dreißig Prozent folgen Gebrauchsgüter und Gebäudetechnik. Industrietechnik macht gut dreizehn Prozent des Jahresumsatzes aus.

Das Arbeitsfeld der Kraftfahrzeugtechnik ist wiederum in folgende Schwerpunkte unterteilt:
  • Benzinsysteme
  • Einspritzsysteme-Diesel
  • Chassis Systemkontrolle
  • Elektrische Systeme
  • Anlasser und Generatoren
  • Car Multimedia
  • Automobilelektronik
  • Automotive Aftermarket
  • Lenksysteme

Bei Diesel-Einspritzsystemen ist Bosch weltweit die Nummer eins. Zudem konnte sich die Bosch-Gruppe 2004 erstmals als weltweit umsatzstärkster Automobilzulieferer bezeichnen. Für die Multimediasparte hat Bosch die bekannte Marke Blaupunkt auf dem Markt. Der Handel mit Automobiltechnik läuft in erster Linie über die Bosch Werkstätten.


Zur Industrietechnik gehören die Geschäftsbereiche:
  • Automatisierungstechnik
  • Verpackungstechnik und
  • Solarenergie


Der dritte Hauptbereich ist noch einmal in vier Geschäftsfelder gegliedert:
  • Elektrowerkzeuge
  • Thermotechnik
  • Hausgeräte
  • Sicherheitssysteme


Neben eigenen Gesellschaften gibt es auch vier Joint Ventures, die jeweils zur Hälfte im Besitz von Bosch sind.
  • BSH Bosch und Siemens Hausgeräte
  • SB LiMotive
  • ZF Lenksysteme
  • Bosch Mahle Turbo Systems


Um seine Position auf dem Markt zu halten, und wenn möglich auch auszubauen, investiert Bosch jährlich mindestens 3,5 Milliarden Euro in die Forschung und Entwicklung. Daraus resultieren jedes Jahr mehrere tausend angemeldete Patente.

Hauptgesellschafter ist mit 92 Prozent der Anteile die gemeinnützige Robert Bosch Stiftung, die aber auf entsprechende Stimmrechte zugunsten der Robert Bosch Industrietreuhand verzichtet, die 0,01 Prozent Anteile besitzt. Die übrigen 7,99 Prozent liegen bei der Familie Bosch. Unternehmensgewinne verbleiben zum einen Teil im Unternehmen. Zum anderen gehen sie an die gemeinnützige Robert Bosch Stiftung.

Die Stiftung und ihr gesellschaftliches Engagement gehen noch auf den Firmengründer Robert Bosch zurück. Der begann 1886 in Stuttgart mit einer Werkstatt für Feinmechanik und Elektrotechnik. Die Unternehmensgruppe wuchs auch durch große Firmenübernahmen zu einem weltweiten Giganten heran. Dazu gehören zum Beispiel die Käufe von Mannesmann Rexroth 2001 und von Buderus zwei Jahre später. (sc)

Wesentliche Mitbewerber von Bosch
Autozulieferer aus Gerlingen
sind BorgWarner Beru Systems, Stanley Black & Decker, Metabo, Valeo.


Suche Jobs von Bosch
Autozulieferer aus Gerlingen

Chronik

1886 Gegründet von Robert Bosch
1917 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft
1964 Gründung der Robert Bosch Stiftung
1970 Umzug der Hauptverwaltung nach Gerlingen
2007 Bosch übernimmt Pharmatec
2009 Übernahme Autocrew
2012 Verkauf der Bremsensparte an den US-Finanzinvestor KPS Capital Partners

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Autozulieferer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.200.226.179 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog